Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    1882 (136 Jahre alt)

  • Geboren in

    Helsinki, Uusimaa, Finnland

Das Philharmonische Orchester Helsinki, (finnisch: Helsingin kaupunginorkesteri, schwedisch: Helsingfors stadsorkester, englisch Helsinki Philharmonic Orchestra) ist ein finnisches Orchester in Helsinki. Seine Spielstätte ist das Helsinki Musik Center.

Mit zwei wohlhabenden Unternehmern im Rücken, gründete Robert Kajanus 1882 die Helsinki Orchestral Society und war 50 Jahre deren Musikdirektor. Es war das erste Orchester, das in den skandinavischen Ländern als festes Musikensemble zum Bestandteil des Kulturlebens wurde. 1914 vereinigte es sich mit dem später gegründeten Helsinki Symphony Orchestra unter dem noch heute gültigen Namen Helsingin kaupunginorkesteri. Bis 1962 war es auch das Hausorchester der Finnischen Nationaloper.

Leif Segerstam leitete das Orchester von 1995 bis 2007 als Chefdirigent und verfügt heute über den Ehrentitel Emeritierter Chefdirigent des Orchesters. 2003 übernahm John Storgårds die Position eines ersten Gastdirigenten und übernahm das Zepter des Chefdirigenten von Segerstam im Herbst 2008 mit einem Vertrag, der zunächst auf vier Jahre befristet war und später noch einmal für zwei weitere Jahre verlängert worden ist. Im September 2014, noch während der Zeit Segerstams als Chefdirigent, gab das Orchester bekannt, dass Susanna Mälkki als Chefdirigentin 2016 Segerstam folgen würde. Ihr Vertrag beläuft sich zunächst auf drei Jahre Sie ist die erste weibliche Dirigentin in der Geschichte des Orchesters.

Das Orchester bespielte kommerzielle Tonträger vor allen Dingen für die Labels Ondine und Finlandia aber auch einige Einspielungen für EMI, Warner und die Deutsche Grammophon. Das Philharmonische Orchester Helsinki war das erste Orchester, das im November 2011 Fragmente der 8. Sinfonie von Jean Sibelius auf Tonträger einspielte.
Chefdirigenten

Robert Kajanus (1882–1932)
Georg Schnéevoigt (1914–1916; 1932–1940)
Armas Järnefelt (1942–1943)
Martti Similä (1945–1951)
Tauno Hannikainen (1951–1963)
Jorma Panula (1965–1972)
Paavo Berglund (1975–1979)
Ulf Söderblom (1978–1979)
Okko Kamu (1981–1988)
Sergiu Comissiona (1990–1993)
Leif Segerstam (1995–2007)
John Storgårds (2008–2015)
Susanna Mälkki (seit 2016)

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls