Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Im Jahre 2008, kurz bevor sich die Stray Cats auflösten, fanden sich in der alten Welt, genaugenommen in Niederbayern, drei Jungs zusammen, um dort die Musikszene gehörig umzukrempeln. Mit Gretsch- Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug ausgerüstet machten sich Goldi, Johnny und Max an die Proben, und während einer alkoholschwangeren Nacht wurden die HELLABAMA HONKY TONKS offiziell aus der Taufe gehoben.

Die Marschrichtung Rockabilly war schnell klar, und das erste Album ‚Six Feet Under’, welches 2009 bei CrazyLoveRecords erschein, fehlte bald in keinem Plattenschrank und wahrscheinlich illegaler Weise auf den Computern der ursprünglich an Punk und SKA orientierten Subkulturen des Rottals. Doch die Reise ging weiter. So absolvierten die HELLABAMA HONKY TONKS Auftritte mit The Matadors, The Creepshow, The Peacocks und vielen weiteren Szenegrößen. Dadurch wurde ein internationales Publikum auf die Jungs aufmerksam, sodass sich das erste Album sogar bis nach Japan verkaufte.

Im Januar 2010 verließ Johnny die HELLABAMA HONKY TONKS, um sich seinem Steckenpferd, dem Psychobilly, zu widmen. Auf diesem Zeitpunkt hatte Bam Ben Bang, seineszeichens großer Fan der HELLABAMAS, nur gewartet. Wie er später einmal sagte, war es ein Gig der HELLABAMA HONKY TONKS, der ihn dazu bewegte, sich einen Kontrabass zuzulegen. Mit Bens Basssound definierte sich die Band im Jahre 2010 schließlich neu. Waren es zuvor cleane Gitarren und fast „poppig“ und „brav“ anmutende Arrangements, welche das erste Album ‚Six Feet Under’ auszeichneten, bestechen die neuen Songs durch deutlich mehr Aggressivität in Bass- und Gitarrenspiel und dem Einsatz der Stimmen. Diese Umorientierung nannte ein Fan der HELLABAMA HONKY TONKS aus Spass High Octane Hillbilly Rock’n Roll, der Name gefiel den Musikern derartig gut, dass er seitdem zum einen als Slogan der Band dient, zum anderen eine klare Marschrichtung vorgibt. Nun meine Damen und Herren, schnallen Sie sich gut an, bei den HELLABAMA HONKY TONKS ist High Octane im Tank!!

Die HELLABAMA HONKY TONKS – High Octane Hillbilly Rock’n Roll at its best! Der Boss eines berühmten Rockabilly Labels sagte über den Sound von Goldi Grasshopper, Bam Ben Bang und Max Mambo: Irgendwie erinnert das, was die Jungs mit der Gitarre, dem Kontrabass und den Drums da zaubern, an einen schweren V8 Motor - mal schnell, mal dreckig, mal laut – aber immer mit viel Gefühl für Rhythmus und Melodie. Rock’n Roll von den HELLABAMA HONKY TONKS, das ist ein Mix aus rauem Rockabilly, schnellem Country und einem Schuss Swing, der das Adrenalin dahin treibt, wo es hingehört. So wie es bei gutem Rock’n Roll sein soll. Der Sound der HELLABAMA HONKY TONKS – High Octane Hillbilly Rock’n Roll!

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls