Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Geschichte

Hail of Bullets wurde Ende 2006 von Martin van Drunen (Pestilence/Asphyx/Bolt Thrower), Theo van Eekelen, Ed Warby (Gorefest), Paul Baayens (Asphyx/Thanatos) und Stephan Gebédi (Thanatos) in Amersfoort gegründet. Die Idee dazu entstand in einer Bar in Amersfoort, wo die fünf späteren Mitglieder sich während einer Party der gemeinsamen musikalischen Interessen bewusst wurden und sogleich beschlossen, ein neues Death-Metal Projekt zu starten.

Das Vorhaben gestaltete sich Anfangs recht schwierig, da alle fünf Musiker auch in anderen Bands aktiv sind, vor allem Ed Warby, der neben seiner Tätigkeit als Drummer bei Gorefest auch bei zahlreichen Studio-Projekten mitwirkt.

Trotz aller Schwierigkeiten hatte man bald genug Material für ein Full-Length-Album gesammelt. Nachdem sich die Band auf einen Namen geeinigt hatte, begann man im Juli 2007 mit den Aufnahmearbeiten für eine Promo-CD, die vier Titel beinhaltete. Schlagzeug und Gesang für die CD wurden in den Excess Studios in Rotterdam aufgenommen.

Schnell wurde das renommierte Label Metal Blade Records auf die Band aufmerksam und nahm die Gruppe unter Vertrag.

Bald darauf, genauer im Mai 2008, wurde das Debüt-Album mit dem Namen „… of Frost and War“ über Metal Blade Records veröffentlicht.

Zwei Jahre drauf veröffentlichten Hail Of Bullets den Nachfolger "On Divine Winds".

Stil

Thematisch widmen sich Hail of Bullets dem Zweiten Weltkrieg, auf dem Debüt speziell den Geschehnissen an der damaligen Ostfront. Beim Nachfolge-Album wendet man sich dem Krieg im Pazifik zu.

Musikalisch orientiert sich die Band ganz klar am klassischen Death-Metal der alten Schwedischen Schule. Die Songs sind überwiegend im Low-Mid-Tempo gespielt, was für viele den Charme dieses Stils ausmacht, da es den Werken eine besondere Intensität verleiht.

Auf komplexe Riffstrukturen und Soli wird fast zur Gänze verzichtet, die Lieder sind eingängig, der Aufbau nachvollziehbar, wie man es auch von Genrekollegen wie zum Beispiel Bolt Thrower gewohnt ist.

Diskografie

2007 - Demo
2008 - … of Frost and War (Metal Blade Records)
2010 - On Divine Winds
2013 - III: The Rommel Chronicles

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls