Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Fuo ist ein -Ensemble aus . Eine gleichnamige japanische Jazzband findet sich hier: 風 Fuo. Gegenwärtig beteiligte Musiker sind Martin Schwendemann (Schlagzeug, Lyra, Percussion), Leif Rumbke (Bass, Fussorgel, Loops, Spielzeug) und Hanne Franzen (Klavier, Keyboard). Der Name Fuo wurde zu Beginn der Bandaktivität im Frühjahr 2006 der Abkürzung des medizinischen Phänomens Fever of Unknown Origin entlehnt, gilt jedoch inzwischen als inhaltsunabhängiges Kunstwort. Stetige Besetzungswechsel gehören genauso zum Konzept von Fuo, wie musikalisch unterschiedliche Schaffensphasen. Bis 2011 wirkten ebenso mit: Hannes Falk (Vibraphon, Gitarre, Singende Säge, Fussorgel), Anne Maren Falk (Cello, Stylophone), Douglas Patton (Bass, Klarinette, Saxophon), Dagmar Schwerk (Violine), Christian Dreker (Gitarre, Fussorgel, Vibraphon) und Natali Abhyankar (Bass).

Die detailverliebte, mittlerweile Live-Loop-lastige aber entspannte Grundatmosphäre von Fuo ist beschwingt, transparent und zumeist melancholisch, kann allerdings jederzeit überraschend in vertrackte Komplexität, eruptive und -Schichtungen umschlagen. Dies unterstreicht bereits eines der diversen Steckenpferde der Band, oftmals in ein und demselben Track sich gegenseitig vermeintlich ausschliessende Bestandteile, Stimmungen und Kompositionstechniken, mit reichen Kontrasten in Dynamik und Dichte zu verschmelzen, nebst häufig wechselndem Metrum, langer Stückdauer und der Abwesenheit des in der Popularmusik üblichen Strophe-Refrain-Strophe-Arrangementschemas.

Fuo-Material erinnert vordergründig zunächst an formale Elemente aus , und in Herangehensweise oder rhythmischer Bezugnahme auch an und diverse Styles, nicht unähnlich den Prinzipien von der 1960er und der 1970er Jahre unter nun veränderten Vorzeichen: Gleichberechtigt neben klassischer (Rock-)Bandarbeit stehen Techniken konzeptueller Kunstmusik, freie oder strukturierte Improvisation, exzessiver Einsatz von Live-Loops, Elektrospielzeug und -verwandte, teilweise lateinamerikanische oder asiatische Rhythmen, sowie regelmässig aufflackernde - und -Energie und das Experimentieren mit dynamischen oder dis-/ harmonischen Ausdruckskonzepten, welche üblicherweise in der , seriellen Komposition beziehungsweise in Erscheinung treten.

Fuos erster Longplayer Shmuzzle wurde im Januar 2007 durch Multiinstrumentalist Daniel Gädicke von Xrfarflight aufgenommen. Anachron, das in einer 5,25"-Floppy Disk verpackte zweite Album, folgte 2009, produziert von Fuo-Bassist, -Holzbläser und Helgoland-Urgestein Douglas Patton. Während Fuo bereits seit 2011 die orchestralen Möglichkeiten eines reduziertes Noise-Art-Duos erforschte, erschien erst im Frühjahr 2012 das dritte Album Resource, erneut aufgenommen und abgemischt von Daniel Gädicke, verpackt in einem handgehämmerten und durchnummerierten Metall-Case. Alle drei Platten werden von Fuo selbst auf -Basis vertrieben. Vinyl-Versionen und ein viertes Album sind in Arbeit. Fuo tritt gegenwärtig als Trio in Erscheinung.

Frühere und gegenwärtige Bandprojekte der Beteiligten umfassen: Helgoland, The Chickenoisette Splat'n'Death Boutique, Cuda, Mehr Wut, K.C. McKanzie, Marvin, Kehrsaite, Karg, Miep, Deceptive Silence, Rubikon und Little Rubikon, Asmodinas Leichenhaus, Eschede, Bluthusten Unplugged, Tsunami, Kochenmitglas, Hollis Taylor, Low End Models, Zeroid, Nexus 7, Emmy Moll, Gemuesebuerger, Allie Total Blam Blam, Proof, Digger Barnes, Lowbot, Confused.

Website links:

Fuo Website: http://fuofuo.net
Fuo Myspace: http://myspace.com/fuofuo
Fuo Discogs: http://discogs.com/artist/fuo
Fuo Soundcloud: http://soundcloud.com/fuo
Fuo Bandcamp: http://fuofuo.bandcamp.com/
Fuo Facebook: http://facebook.com/fuomusic
Fuo Indiepedia: http://indiepedia.de/index.php?title=fuo
Fuo Youtube: http://www.youtube.com/user/fuofuofuofuofuo

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls