Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Freak Power war eine englische Band, die einen Mix aus Acid Jazz, Funk, Soul und Trip Hop spielte. Gegründet wurde die Band von Norman Cook (später bekannt als Fatboy Slim), Ashley Slater (später Posaunist In der britischen Jazz-Big-Band Loose Tubes) und Jesse Graham alias "The Basscadet". 1997 löste sich die Band auf.

Freak Power (2 Worte!) war mit ihrer Stilrichtung prädestiniert als Vorgruppe von Jamiroquai bei der "Return Of The Space Cowboy"-Tour.

Das Debüt-Album "Drive Thru Booty" wurde mit 11 Tracks 1994 veröffentlicht.
Freak Power wurden durch Ihren Hit "Turn On, Tune In, Cop Out" (ein Wortspiel des Ausspruchs „Turn on, tune in, drop out“ von Timothy Leary) bekannt. Der Song wurde für eine Jeanswerbung genutzt und erfuhr dadurch zusätzliche Bekanntheit.
Ein zweites Album, "More Of Everything For Everybody", folgte 1996.

Alben:
1994 - Drive Thru Booty
1996 - "More Of Everything For Everybody

Singles:
>> Turn On, Tune In, Cop Out
>> Rush
>> Get in touch
>> New Direction
>> Can you feel it?
>> No Way

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls