Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Biografie

  • Geburtstag

    1978 (46 Jahre alt)

Fiva MC (sprich: Faiwa) mit bürgerlichem Namen Nina Sonnenberg, ist eine Hip-Hop Künstlerin aus München.

Fiva kam 1995 das erste mal mit deutschem Rap in Berührung und übte dann vier Jahre lang im Stillen, bis sie 1999 ihren ersten Freestyle-Auftritt im Münchner Flava Club 70 absolvierte. Bereits ein Jahr später ging Sie mit MC Rene auf Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Jahr 2001 unterschrieben Fiva MC und Radrum auf dem Hamburger Label Buback ihren ersten Plattenvertrag. Bei Buback nahm sie 2001 mit Radrum ihre erste Single Status Quo und ihr Debütalbum Spiegelschrift auf, welches im Herbst 2002 erschienen ist. Das Debütalbum wurde unter anderem von Edward Sizzerhand produziert.

Im Frühjahr 2005 und nochmal im Dezember 2005 tourte sie mit Fettes Brot. Bei ihren Live-Auftritten wird sie von ihrem Produzenten und Mitstreiter DJ Radrum unterstützt. Nach eigenen Aussagen gehört Fiva zu der Kategorie von Rappern, denen die Textinhalte und deren Aufnahme durch die Hörerschaft wesentlich wichtiger sind als große Live-Shows an sich. Im Herbst 2005 gründete sie zusammen mit DJ Radrum ihr eigenes Label Kopfhörer Recordings auf dem im November 2006 das zweite Album "Kopfhörer" erschien.

Auch auf den Poetry Slam-Bühnen ist Fiva sehr erfolgreich. So belegte sie bei den deutschsprachigen Slam-Meisterschaften 2002 den dritten Platz im Einzelwettbewerb und wurde 2004 in Leipzig mit ihrer Crew "Tha Boyz with tha Girlz in Tha Back" (mit Nora E. Gomringer und Mia Pittroff) zum besten Slam-Team im deutschsprachigen Raum gekürt.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

API Calls