Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    7. Juli 1976 (42 Jahre alt)

  • Geboren in

    Kuopio, Pohjois-Savo, Finnland

Erja Lyytinen (* 1976 in Kuopio) ist eine finnische Blues-Gitarristin und Sängerin, die auch eigene Songs schreibt und ihre Aufnahmen mit produziert. Sie wird oft mit Bonnie Raitt verglichen, zumal beide Slide-Gitarre spielen. Lyytinens Musik mischt Blues mit Elementen aus Jazz, Pop, R&B und Country.
Bereits als Teenager trat Erja Lyytinen mit ihren Eltern auf. Sie sang und spielte zunächst Geige, entschied sich dann aber für die elektrische Gitarre. Sie nahm Unterricht am Pop- und Jazz-Konservatorium und studierte Jazz an der Sibelius-Akademie, beide in Helsinki.
2002 nahm Lyytinen mit der Band Dave’s Special das Album Attention! auf. 2003 erschien ihr erstes eigenes Album Wildflower. Beim finnischen Puistoblues-Festival im gleichen Jahr stand sie mit Koko Taylor und Bonnie Raitt auf dem Programm. Mit dem Gitarristen Davide Floreno spielte sie 2005 das Album It’s a Blessing ein. Für das deutsche Blues-Label Ruf Records nahm sie mit Ian Parker und Aynsley Lister das Album Pilgrimage – Mississippi to Memphis auf. Es folgten Tourneen in den USA und Europa, wobei die Live-DVD Blues Caravan 2006 – The New Generation entstand. Der Song Dreamland Blues wurde von Sue Foley für ihre Kompilation Blues Guitar Women ausgewählt Seither veröffentlicht sie regelmäßig neue Alben, der Vertrag bei Ruf Records ist ausgelaufen, mittlerweile veröffentlicht sie ihre CDs unter ihrem eigenen Label Tuohi Records.
Lyytinen ist Mutter von Zwillingssöhnen (* 2014).
Alben
• 2002: Attention! (mit Dave’s Special)
• 2003: Wildflower
• 2005: It’s a Blessing (mit Davide Floreno)
• 2005: Pilgrimage – Mississippi to Memphis (mit Ian Parker und Aynsley Lister)
• 2006: Dreamland Blues
• 2008: Grip of the Blues
• 2010: Voracious Love
• 2012: Songs from the Road (Live-Album CD + DVD)
• 2013: Forbidden Fruit
• 2014: The Sky Is Crying
• 2015: Live In London (CD + DVD)
• 2016: Live mit Heikki Silvennoinen (CD + DVD)
• 2017: Stolen Hearts

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls