Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    22. September 1979 (38 Jahre alt)

  • Geboren in

    Los Angeles, Los Angeles County, California, Vereinigte Staaten

Emilie Autumn (* 22. September 1979 in Malibu, Kalifornien) ist eine amerikanische Musikerin.

Autumn fühlt sich besonders zur viktorianischen Zeit hingezogen. Sie mischt klassisch inspirierte Musik mit Pop-, Metal- und Elektronik-Elementen Bereits mit 13 Jahren komponierte sie ihren ersten Song, einschließlich Text.

Biografie

Bereits im Alter von vier Jahren begann man damit, Emilie Autumn zur Konzertgeigerin, Komponistin und Musik-Historikerin zu erziehen. Im Alter von 18 Jahren trennte sie sich von ihrem ersten Label und veröffentlichte ihr Geigendebüt On a day… unter dem Label Traitor Records, welches sie noch immer leitet.

2001 veröffentlichte sie ihre Gedichte unter dem Titel Across the sky & Other Poems, 2005 wurde dies unter dem Namen Your Sugar Sits Untouched vermarktet, welches 7 neue Gedichte sowie eine Audio-CD beinhaltete, auf der sich sämtliche 45 Gedichte, gesprochen von Emilie Autumn und untermalt mit ihrer Musik, finden. Dieses war nach kurzer Zeit ausverkauft, deshalb erhält man es nur noch als Download. Ebenfalls 2001 veröffentlichte Emilie Autumn die Chambermaid EP und die Single By the sword.

Laut ihrer eigenen Aussage verbietet Autumn es sich, Freizeit zu haben, und deshalb gründete sie 2002 das Willow Tech House, mit dem sie Feenflügel, Shirts, Düfte, Corsagen u.v.m. vermarktet. Die Internetseite ist aber schon lange "in der Umbauphase".

2003 veröffentlichte sie ihr zweites Studioalbum, Enchant.

Opheliac ist ihr drittes Studioalbum, welches sich aufgrund des Supports des Magazins Orkus und des Labels Trisol Records, welches das Album veröffentlichte, so schnell verkaufte, dass es am 26. Januar 2007 neu aufgelegt werden musste.

Ebenfalls 2007 veröffentlichte sie die Liar/Dead is the new alive EP, welche auf 3.999 Exemplare weltweit limitiert war. Sie umfasst neben Liar und Dead is the new alive vom Album Opheliac ebenfalls zwei exklusive Tracks, Mad Girl und Best safety lies in fear, zwei Livesongs, Let it die und In the lake, 4 Remixe von Liar - Manic Depressive Mix von ASP, Machine Mix von Dope Stars Inc., Medical Mix von Angelspit und Murder Mix von Brendon Small -, 2 Remixe von Dead is the new alive - Velvet Acid Club Mix von Velvet Acid Christ und Manipulator Mix von Dope Stars Inc. - sowie Unlaced, ein Preview auf Laced/Unlaced.

Laced/Unlaced, ebenfalls 2007 veröffentlicht, ist ihr viertes Studioalbum und enthält 22 instrumentale Stücke, verteilt auf zwei Discs. Disc 1, Laced, ist ein Rerelease von On a day…, wird nur mit der Barockvioline gespielt und enthält neben den Tracks von On a day… 5 Livetracks (ebenfalls instrumental). Die Songs auf Disc 2, Unlaced, sind selbstkomponiert und werden mit der E-Geige gespielt.

Stil

Die frühen Alben On a Day… und Enchant bewegen sich stilistisch zwischen klassisch und folkloristisch inspirierter Musik (vergleichbar mit irischen Gruppen wie Clannad), Pop, Rock, R'n'B („How Strange“) und Techno-Anleihen („Juliet“). Seinerzeit bezeichnete Autumn ihre Musik als Fairy Pop bzw. Fantasy Rock. Mit den späteren Alben öffnete sie sich zunehmend anderen Genres und verknüpfte ihren bisherigen Stil vermehrt mit elektronischen Elementen aus den Bereichen Electropop bzw. Electronica (Opheliac), Kabarett (Girls Just Wanna Have Fun & Bohemian Rhapsody) sowie Heavy-Metal-ähnlichen Klängen (Unlaced), die sie jedoch nicht mit einer Gitarre, sondern mit einer elektrischen Violine (E-Violine) erzeugt. Ein weiteres, häufig auszumachendes Instrument ist das Cembalo, das mit dem Stage-Piano Yamaha P-80 bzw. mit dem Sampling-Keyboard Ensoniq ASR-10 simuliert und zumeist im 3/4-Takt (vgl. Walzer) eingesetzt wird („Marry Me“).

Die dunklen, oft von ihrem eigenem Leben geprägten Texte paart Autumn mit Stimmverzerrungen, leisem Flüstern und aggressivem Schreien. In Anlehnung an ihre Vorliebe für die viktorianische Zeit nennt Autumn ihren Stil inzwischen Victoriandustrial oder Violindustrial, obgleich kein Bezug zum eigentlichen Industrial besteht.

Nebenprojekte

The Jane Brooks Project

Das Jane Brooks Projekt wurde 2004 ins Leben gerufen. Bisher sind nur zwei Werke dieses Projektes bekannt, welche 'Don't blame me' und 'Be silent, be still' heißen.

Convent

Vom Convent ist bisher lediglich der Song 'Find me a man' bekannt, zu hören auf 'A Bit O' This & That'.

Ravensong

Emilie Autumn gründete diese Band im Jahre 1997 im Alter von 18 Jahren. Eine Liveversion von 'Ancient Grounds' ist auf 'A Bit O' This & That' zu finden.

The Asylum

Emilie Autumn erschuf eine Phantasiewelt namens "The Asylum for Wayward Victorian Girls", kurz The Asylum. "Asylum" bedeutet aus dem Englischen übersetzt Asyl oder Zuflucht, wurde aber früher auch umgangssprachlich als Synonym für Irrenhaus benutzt.
The Asylum wird von Emilie Autumn selbst und vielen Fans als eine gemeinsame Parallelwelt betrachtet, in der Emilie Autumn mit den Bloody Crumpets, ihren Bühnenbegleiterinnen, Tänzerinnen und Backgroundsängerinnen, zusammen lebt.
Spätestens seit Emilie Autumn die große "Asylum-Tour" mit der ersten Station, The Asylum - The Plague Im Frühling 2008 gestartet und mit The Asylum - The Gate im Herbst 2008 fortgesetzt hat geht für die Fans eine große Faszination von dieser fiktionalen Welt aus. Im März 2009 wurde die dritte Station der Asylum-Tour gestartet, The Asylum - The Key, in deren Verlauf der Schlüssel zum "Asylum Gate" preisgegeben werden soll und erstmalig Eintritt für die Fans gewährt werden soll.
The Asylum wurde zum Titel der offiziellen Website von Emilie Autumn, des hauptsächlichen Newsletters, außerdem zu einer Art Sammelbezeichnung für das Team um Emilie Autumn. The Asylum ist vielleicht der wichtigste, mysteriöseste und auch erfolgreichste Begriff um Emilie Autumn.

Im Dezember 2009 begab sie sich auf eine Lese-Tour, in der sie ihr autobiographisches Buch "The Asylum for Wayward Victorian Girls" vorstellte.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls