Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

Electric Mud Mastermind Hagen Bretschneider (Bass / Sound&Song conception) und Gitarren-Riffmaster Lennie Hüper fixierten sich von Anfang an auf instrumentale Tracks. Sie arbeiteten intensiv an eigenem Material, welches 2013 zum ersten Album führte, dem Debüt „Dead Cat on a Railroad Track“. Nachdem das Debüt Electric Mud pur - nur zu zweit mit Drummachine - Erfolg zeigte, ging man 2015 auf dem Album „Lunatic Asylum“ einen Schritt weiter und ließ Co-Producer Nico Walser als Gastmusiker weitere Instrumente (Sologitarren, Synthesizer) einspielen. Mit dem vorliegenden dritten Album „Wrong Planet“ ist diese Zusammenarbeit nun zur vollen Blüte gereift. Nur wenig ist von den Bluesrock-Wurzeln des Debüts übrig geblieben, dafür klingen die Long-tracks vom „falschen Planet“ aufwändig durchkomponiert und wie mit großem Pinsel auf epische Leinwand gemalt. Mit einem Bein ist der „Elektrische Morast“ fest in der Mitte der 70er Jahre verwurzelt. Aber gerade, wenn man ein Led Zeppelin oder Black Sabbath ähnliches Riff zu hören glaubt, klingt die 80er Jahre Drummachine um die Ecke. Denn mit dem zweiten Bein steht das Duo aus der Nähe von Hannover knietief in mäandernden Synthesizer-Ambient-Sounds und Sologitarren- Arrangements, die mal von den sphärischen Geigenbogengitarren der Isländer Sigur Ros inspiriert scheinen und ein andermal einem Camel oder Pink Floyd Album gut zu Gesicht gestanden hätten.

Where other bands disguise their lack of inspiration and originality with virtuosity and never ending guitar solos, Electric Mud give you wonderful stoner riffs and rich melodies. Hagen Bretschneider (idea, sound concept, bass) and Lennart Hüper (rhythm guitar) have always focussed on instrumental compositions. They have concentrated on their own material, producing their first album "Dead Cat on a Railroad Track" in 2013. This work was a production using only guitars, bass and drum machine. Following their success they decided to develop their music together resulting in "Lunatic Asylum" released in 2015. Hagen and Lennart were joined by Nico Walser, who produced Lunatic Asylum as well as playing lead guitar and synthesizers. This collaboration blossomed further on their third album "Wrong Planet" featuring producer and guest musician Nico Walser again. The compositions on the first album were largely rooted in blues rock, however on Wrong Planet their music can sound like Sabbath or Zeppelin from the 70s but they combine these licks with dynamic patches from the drum machine of the 80s. The Hannover duo's style is steeped in ambiant music interspersed with melodic guitar riffs. These arrangements are sometimes inspired by the Icelandic band Sigur Ros, especially by their use of a violin bow played on the guitar, and the guitar solos would not sound out of place on a Camel or Pink Floyd album.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls