Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Geburtstag

    13. Februar 1713

  • Geboren in

    Barcelona, Barcelona, Catalunya, Spanien

  • Gestorben

    20. Mai 1751 (mit 38 Jahren)

Domènec(h) (Domingo) Terradellas oder Terradelles (Domingo Miguel Bernabé Terradellas, auch: Domenico Terradeglias, getauft am 13. Februar 1711 in Barcelona; † 20. Mai 1751 in Rom) war ein aus Spanien stammender Opernkomponist der Vorklassik.

Domènech Terradellas war möglicherweise Chorknabe unter Francesc Valls, dies konnte aber bisher nicht zweifelsfrei belegt werden. Am 23. Mai 1732 wurde er am Conservatorio di Sant' Onofrio in Neapel aufgenommen und studierte bei Francesco Durante. Zum Karneval 1739 wurde in Rom seine erste Oper aufgeführt sein erster großer Erfolg war die Aufführung der Opera seria Merope. 1744 fand in Venedig die Uraufführung seines Artaserse statt.

Von 1743 bis 1745 war Terradellas Kirchenkapellmeister in Rom, dann wurde er als Direktor an das King’s Theatre in London berufen. Ab 1747 lebte er in Paris, bevor er 1750 nach Italien zurückkehrte. Hier wurden 1750 Didone abbandonata (in Turin) und Imeneo in Atena (in Venedig) aufgeführt. Terradellas starb wenige Monate nach der Aufführung der letzten Oper Sesostri re d'Egitto in Rom unter ungeklärten Umständen. Neben seinen Opern vertonte Terradellas zahlreiche Messen, Motetten und andere kirchliche Werke, sowie einige Instrumentalstücke.

Terradellas genoss bei seinen Zeitgenossen ein hohes Ansehen, dies verdeutlicht Jean-Jacques Rousseau in seinen „Lettre sur la musique francoise“ von 1753, in denen er Terradellas in einer Reihe mit Nicola Porpora, Niccolò Jommelli, Baldassare Galuppi und Davide Perez aufzählte.

Zu seinen Opernwerke zählen:
Giuseppe riconosciuto (Libretto von Pietro Metastasio), 1736, Neapel
Astarto (Libretto von Apostolo Zeno und Pietro Pariati), 1739, Rom
Cerere, 1740, Rom
Gl'intrichi delle cantarine (Libretto von Antonio Palomba), 1740, Neapel
Merope (Libretto von Apostolo Zeno), 1743, Rom
Artaserse (Libretto von Pietro Metastasio), 1744, Venedig
Semiramide riconosciuta (Libretto von Pietro Metastasio), 1746, Florenz
Mitridate (Libretto von Francesco Vanneschi), 1746, London
Bellerofonte (Libretto von Francesco Vanneschi), 1747, London
Didone abbandonata (Libretto von Pietro Metastasio), 1750, Turin
Imeneo in Atene (Libretto von Silvio Stampiglia), 1750, Venedig
Sesostri re d'Egitto (Libretto von Pietro Pariati), 1751, Rom

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls