Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1926 – 1952 (26 Jahre)

  • Mitglieder

    • Alton Delmore
    • Rabon Delmore

Die Delmore Brothers waren ein US-amerikanisches Country-Duo, das vor allem durch seine Auftritte in der Grand Ole Opry zwischen 1932 und 1938 bekannt wurde.

Alton Delmore (* 25. Dezember 1908; † 9. Juni 1964) und Rabon Delmore (* 3. Dezember 1916; † 4. Dezember 1952) stammten aus den Cumberland Mountains in Alabama. Sie waren die Söhne eines Farmers, der aus Elkmont stammte. Schon früh begannen die beiden Brüder Gitarre zu spielen. Als Rabon zehn Jahre alt wurde, begannen sie zusammen zu musizieren.

Ihre professionelle Karriere begannen die Delmore Brothers mit dem Gewinn eines Fiddle-Wettbewerbes. 1931 spielten sie erfolgreich Columbia Records vor und ein Jahr später, ebenfalls erfolgreich, der Leitung der Grand Ole Opry. Die Delmore Brothers spielten anfangs eine Blues-orientierte Countrymusik, wobei der Close Harmony Gesang der Brüder von zwei unaufdringlichen Gitarren begleitet wurde. Später wurden die akustischen Gitarren durch Bass, Steel-Guitar und weitere Instrumente ergänzt. Ab 1932 nahmen die Delmore Brothers zusammen mit Fiddlin’ Arthur Smith Platten auf, bekannt ist unter anderem "Black Blossom Rag". Ein Jahr später wechselten die beiden Brüder voll und ganz zu den Bluebird Records, einem Sublabel RCA Victors. Sie spielten weiterhin eine an den Blues angelehnten Stil. Bekannt sind unter anderem der "Rounder's Blues" sowie "I've Got The Big River Blues". Ihr 1931 für Columbia aufgenommene Song "Alabama Lullaby" wurde zu ihrem Erkennungstitel, den sie zu Anfang jeder Radioshow spielten.

Nach einem Label-Wechsel Mitte der vierziger Jahre zu King Records entwickelten sie sich Richtung Western Swing und vor allem Country Boogie weiter. 1946 erreichte ihr "Freight Train Boogie" den zweiten Platz der Country-Charts. Die Brüder verwendeten überwiegend selbst geschriebenes Material. Alton alleine komponierte über eintausend Songs. Ab 1943 spielten sie gelegentlich gemeinsam mit Merle Travis und Grandpa Jones unter dem Namen Brown’s Ferry Four Gospel-Musik.

Die Erfolge der Delmore Brothers hielten an bis zum Beginn der fünfziger Jahre. 1951 hatten sie ihren ersten und einzigen Nummer-1-Hit: Blues "Stay Away From Me". Rabon starb 1952 an Lungenkrebs. Alton nahm noch ein paar unbedeutende Platten auf, begann zu trinken und starb verarmt am 9. Juni 1964.

In ihrer langen und erfolgreichen Laufbahn haben die Delmore Brothers einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf andere Musiker ausgeübt, wie zum Beispiel die The Everly Brothers oder die The Louvin Brothers. Das Duo erhielt 2001 postum die höchste Auszeichnung der Country-Musik: Sie wurden in die Country Music Hall of Fame aufgenommen. Des Weiteren erhielten sie Auszeichnungen durch die Alabama Music Hall of Fame sowie, begründet durch ihren frühen Einfluss auf den Rockabilly, durch die Rockabilly Hall of Fame.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls