Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Jahre aktiv

    1982 – heute (40 Jahre)

  • Gegründet

    Houston, Harris County, Texas, Vereinigte Staaten

  • Mitglieder

    • Brandon Karns (2014 – 2015)
    • Chumly Porter (1994 – 1999)
    • Dennis Johnson (1982 – 1983)
    • Eric Brecht (1982 – 1984)
    • Felix Griffin (1984 – 1990)
    • Harald Oimoen (1999 – 2017)
    • John Menor (1989 – 1994)
    • Josh Pappé (1984 – 1989)
    • Kurt Brecht (1982 – heute)
    • Mikey Offender (1985 – 1985)
    • Rob Rampy (1990 – 2014)
    • Sebastian Fuchs (1983 – 1983)
    • Spike Cassidy (1982 – heute)
    • Walter Ryan (2015 – heute)

band aus Houston, Texas, USA. Gegründet wurden sie als US-DRI ("Us - Dirty Rotten Imbeciles") am 2. Mai 1982, das "US" wurde jedoch nach wenigen Monaten weggelassen.

D.R.I. entwickelte sich von einer im Punk-Milieu bekannten Band (u.a. durch eine Tour mit den Dead Kennedys) durch den Einfluss von Elementen aus dem Heavy Metal zu einer der Bands, die den Crossover am stärksten mitgeprägt haben. Musikalisch lässt sie sich dem Hardcore zuordnen.

Anfangsjahre

Zwei Monate nach ihrer Gründung trat die Band in Houston,Texas erstmals auf. Weitere vier Monate später nahm sie erstmalig ihre Songs im Studio auf und veröffentlichte diese auf der "Dirty Rotten EP". Die 7"-EP sorgte durch ihren Umfang von 22 Songs mit einer Gesamtspielzeit von 18 Minuten für Aufmerksamkeit. Durch die Auflage von nur 1000 Exemplaren war die EP schnell vergriffen und ist heute ein gesuchtes Sammlerstück. Die Nachfrage führte bereits 1983 zur Veröffentlichung der Songs im 12"-Format als "Dirty Rotten LP", inzwischen gibt es aber auch Neuauflagen im 7"-Format.

Höhepunkt der Karriere

Nachdem sie 1984 mit "Violent Pacification" eine weitere EP veröffentlicht hatte, nahm die Band im März 1985 unter dem Titel "Dealing With It" ihre erste LP auf. Da der eigentliche Bassist Josh Pappe während der Aufnahmen kurzzeitig die Band verließ, spielte auf dem Album Mike Offender gemeinsam mit dem Gitarristen der Band den Bass ein.

In der Besetzung Kurt Brecht (Gesang), Spike Cassidy (Gitarre), Josh Pappe (Bass) und Felix Griffin (Schlagzeug) kam es 1987 zur Aufnahme und Veröffentlichung der LP "Crossover", die ihre Popularität in der Hardcoreszene wohl auf den Höhepunkt steigen ließ und sie musikalisch festlegte. Die Geschwindigkeit der Stücke findet ihre Entsprechung im Hardcore-Genre, durch den Sound klingen sie sehr nach Metal. Daher entspricht der Albumtitel durchaus dem Charakter der Platte.

Es folgten Tourneen durch die USA und Europa. Mit dem anschließenden Studioalbum "Four Of A Kind" gelang eine Listung in den Billboard-Charts auf Platz 116. Nach einer darauffolgenden Europa-Tournee verließ Josh Pappe die Band und wechselte zu Gang Green.

Mit den in den folgenden Jahren veröffentlichten Alben gelang es der Band nicht mehr, noch größere Popularität zu erlangen. Mit dem 1992 erschienenen Album "Definition" konnte sie sich musikalisch nicht mehr klar positionieren. Zudem war Grunge mittlerweile populär geworden und hatte einen Markt für härtere Rocksongs geschaffen, den D.R.I. aber nicht besetzen konnte. Vermutlich hätte ihre Karriere einen anderen Verlauf genommen, wäre ihr damaliger Wohnort Seattle gewesen. So aber kam es nach dem 1995 veröffentlichten Album "Full Speed Ahead" zu keiner weiteren Studioproduktion.

Publikationen

Während der frühen Phase der Band begann Kurt Brecht mit dem Schreiben und Publizieren mehrerer selbstverlegter Bücher. Bis dato sind die vier Titel "Notes From The Nest", "The 30-Day Diarrhea Diet Plan", "See The Loud Feeling" und "Whore Stories" bei Dirty Rotten Press erschienen. Brecht erwähnt in Interviews stets Pläne für künftige Titel. "Notes…" und "Whore Stories" wurden von Brecht als "Spoken Word"-CDs veröffentlicht.

Heute

Nach wie vor ist die Band aktiv, und neben LP-Veröffentlichungen war im Jahr 2006 auch eine Tournee geplant. Diese Tour musste jedoch abgesagt werden, weil der Gitarrist Spike Cassidy an Darmkrebs erkrankte. Sollte Cassidy seine Reha-Maßnahmen beendet haben und gesundheitlich in der Lage sein, sind nun für das Jahr 2007 Live-Auftritte geplant.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls