Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

CHRIS HILLMAN IS BACK!

Wer die Biografie eines David Crosby ein wenig kennt, der weiß welchen Preis man zahlt, wenn man immer auf der Überholspur fährt: "ein Fuß auf dem Gaspedal und den anderen im Grab", um mit Tom Pettys Worten zu sprechen. Chris Hillman kennt die Mechanismen des Business nur zu gut, um sich deren zerstörerischer Gewalt ein Leben lang auszusetzen. Sein jüngstes Werk "The Other Side" ist durchaus kein weiteres Bluegrass-Album, sondern die Inkarnation dessen, was seine besten Gesangs- und Instrumental-Darbietungen mit Gruppen wie den Byrds oder den Flying Burrito Bros. erahnen ließen: ein sanftes Folk-Album mit leisen Tönen, nie seicht und immer höchst geschmackvoll. Er setzt dabei nicht auf das herkömmliche um die Wette Spielen mit hochdekorierten Koryphäen des einschlägigen Genres, sondern mehr auf die entspannte, aber äußerst dichte Atmosphäre, vergleichbar etwa seinem "Morning Sky"-Album. Die Auswahl eher unbekannter Begleitmusiker macht sich hier positiv bemerkbar. Sein eigenes Songmaterial weist dabei eine Tiefendimension auf, mit der man nach so vielen Jahren der Routine nicht mehr gerechnet hatte. "Touch Me" kommt als einer der persönlichsten Texte daher, die man seit Songperlen wie etwa "All Alone" oder "Let Me Down Easy" von ihm gehört hat. Alles in allem ein höchst beruhigender, ja vielleicht sogar heilsamer Beitrag zu all dem Medienrummel, mit dem die Musikbranche heutzutage glaubt auf sich aufmerksam machen zu müssen.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls