Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

(1) Cathedral ist eine Doom-Metal-Band aus Coventry, England. Gegründet wurde Cathedral im Jahr 1990 von Lee Dorrian, der vorher Sänger bei Napalm Death war. Weitere Gründungsmitglieder waren Mark Griffiths, Gary Jennings und Andy Baker. 1991 veröffentlichten Cathedral ihre erste selbst produzierte EP, "In Memoriam".

Biographie

Cathedral traten mit ihren ersten Alben in die Fußstapfen von Doom-Bands der ersten Generation wie Black Sabbath, Pentagram und St. Vitus. Die späteren Alben waren dann mehr und mehr von 70er-Jahre-Rock geprägt. Schon im Debut beruft sich die Band ausdrücklich auf die Prog-Rocker der 1970er (übrigens gab es in dieser Periode schon eine US-amerikanische Band, die sich ebenfalls "Cathedral" nannte). Durchaus schon zum Progressive Rock kann übrigens auch das 27-minütige Titelstück vom Album Garden of unearthly Delight gezählt werden. Dennoch ist die Band dank der brachialen Gitarrenarbeit und des schroffen Gesangs immer tief im Heavy Metal verwurzelt geblieben. Mit Ausnahme der Alben Forest of Equilibrium und Endtyme spielt die Band allerdings nicht mit der typischen Langsamkeit anderer Doom-Bands.

Thematisch beschäftigt sich die Band nicht nur mit den genretypischen Klischees, sondern lässt auch Humor und eine Vorliebe für Horrorfilme der 1960er- und 1970er-Jahre durchblicken. Zum Beispiel findet sich auf The Carnival Bizarre ein Stück namens "Hopkins (Witchfinder General)", das auf dem Horror-Klassiker "Witchfinder General" (bzw. "The Conqueror Worm") mit Vincent Price basiert. Auch die spanische "Reitende Leichen"-Reihe wurde in zwei Stücken verarbeitet, nämlich "Night of the Seagulls" ebenfalls vom Album "The Carnival Bizarre") und "Templars Arise!" (vom Album "Endtyme").

Die Cover aller Cathedral-Alben sind von Dave Patchett gestaltet. Viele der Cover sind auf sechsfache Größe des CD-Covers ausklappbar und zeigen detail- und symbolreiche Gemälde des Künstlers.
———————————————

(2) Cathedral war eine US-amerikanische Progressive Rock-Gruppe.

Musik

Cathedral orientierten sich musikalisch vor allem an der britischen Progressive Rock-Gruppe Yes - Sowohl kompositorisch als auch vom Instrumentarium her (Mellotron, Rickenbacker-Bass u.a.). Auf ihrem Album "Stained Glass Stories" (1978) sind daher teilweise deutliche Parallelen zum Yes-Album "Tales from Topographic Oceans" zu hören.

—————————————————

(3) Spanische Hardrock-Gruppe

Cathedral ist auch der Name einer spanischen Hardrock-Gruppe, die 1996 ein Album mit dem Titel Vendidos al Sol veröffentlicht hat.
Bandmitglieder sind unter anderem Pablo Rabadán, der erste Keyboarder von Medina Azahara.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls