Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Burn Out steht seit nunmehr 20 Jahren, für ehrlichen, straighten Melodic-Punk und energiegeladene Live-Shows. Treibende Schlagzeug-Grooves, donnernde Gitarren und die unverwechselbare Stimme des Frontsängers, unterlegt von harmonischen Background-Vocals, zeichnen den Stil der Band.

Burn Out steht für Spass an der Sache! Die Texte sind weder politisch noch sozialkritisch motiviert und erzählen vom alltäglichen Wahnsinn (Just have Fun!!).

Beeinflusst aus den verschiedensten Bereichen der Punk-Geschichte, erwartet den Mosch einen abwechslungsreichen, kraftvollen Punk-Rock, der den Puls garantiert in die Höhe treibt.

Gegründet wurde Burn Out im Jahre 1994.

Anfänglich setzte sich das Set mehrheitlich aus Coverversionen zusammen, welche jedoch immer mehr durch eigene Kompositionen ersetzt wurden. Ebenso konnten wir unsere Kreativität in Coverversionen wie 500 Miles, Surf'in USA der Beach-Boys oder I feel fine der Beatles ausleben.

Die Erfahrung zeigte, dass neben eigenen Liedern, Coverversionen immer guten Anklang beim Publikum fanden. Am 15. April 2000 war es soweit, das Ziel einer jeden Band konnte gefeiert werden. Unsere CD "punkier than your mother" wurde mit einem grossen Konzert nach typischer Punkmanier getauft.

Nach diversen kleineren und grösseren Gig's kehrte ab dem Jahr 2002 eine etwas ruhigere Phase ein, ausgelöst durch berufliche Weiter- und/oder Neuausbildungen. Trotzdem spielten wir noch am Defcon '03, einem grossen Swiss Punkrock Festival, in der Schüür Luzern.

Im Jahre 2004 konnte Burn Out das 10jährige Bandbestehen in der gleichen Besetzung feiern.

Im Winter 2006 nahm Burn Out an einem Bandcontest im Alpenrock teil. Nach zwei Konzerten durften wir den Hauptpreis entgegennehmen und Punk - Rockten zusammen mit Mötorhead, Gotthard, Shakra uvm. das Bündnerland.

Durch einen schweren Schicksalsschlag wurde unsere Bandbesetzung im Jahre 2006 auseinandergerissen. Unser Schlagzeuger, Daniel Beyeler, kam bei einem Helikopterabsturz ums Leben. Es brach eine ungewisse Zeit für Burn Out an.

2009 stiess Ronny Marty zur Band. In Ihm fanden wir einen würdigen Nachfolger für Daniel.

Seit der Neuformierung 2009, durften wir bereits einige Highlights, unter anderem als Support-Act der lägendären Pennywise, the Misfits oder den italienischen Ska-Helden "Red Ska", erleben.

Nach längerer Produktionsphase (Eigenproduktion) haben wir am 22.06.2013 endlich unser zweites Album -The Resurrection- heausbringen können. The show goes on……!!!

See ya Punks!!

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Ähnliche Künstler

Präsentationen

API Calls