Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Bobby Brown, eigentlich Robert Beresford Brown (* 5. Februar 1969 in Boston) ist US-amerikanischer R&B-Sänger.

Bobby Brown begann seine Karriere 1980 als Mitglied der R&B-Boy Band New Edition. Nach seinem Ausstieg brachte er 1987 sein erstes Soloalbum auf den Markt. Das Album war aber nicht besonders erfolgreich. Erst mit der Platte Don't Be Cruel ein Jahr später gelang Bobby Brown der Durchbruch als Solokünstler. Auf dem Album befanden sich unter anderem die Hits Rock Wit' Cha, Roni, My Prerogative und Every Little Step, welcher mit dem Grammy ausgezeichnet wurde. Auch mit den folgenden zwei Alben konnte er Charterfolge vorweisen, darunter die Single On Our Own vom Soundtrack zu Ghostbusters II.

1992 heiratete Bobby Brown Whitney Houston, mit der er ein Kind hat. Seit dieser Zeit stand er meist im Schatten seiner Frau. Zwei Comebackversuche 1997 und 2002 verliefen nicht erfolgreich. Bobby Brown fällt seit dieser Zeit meist nur durch seine Drogeneskapaden und Gerichtstermine in der Öffentlichkeit auf. Brown hat zwei weitere Kinder mit seiner Ex-Freundin Kim Ward.

2005 trat er bei den BET's 25th Anniversary Special erstmals seit 19 Jahren wieder mit seiner früheren Band New Edition auf. Mit dieser plant er ein neues Album und eine Tour für 2008.

Am 9. Oktober 2007 erlitt er einen leichten Herzinfarkt und musste eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

Alben

* 1987 King of Stage
* 1988 Don't Be Cruel (10 x Platin in den USA)
* 1990 Dance!… Ya Know It!
* 1992 Bobby
* 1993 Remixes N the Key of B
* 1997 Forever
* 2000 Greatest Hits

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

API Calls