Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Blues Pills heißt eine amerikanisch-französisch-schwedische Blues Rock Band aus Örebro, Schweden, die 2011 gegründet wurde.
Elin Larsson (Gesang), Dorian Sorriaux (Gitarre), Zack Anderson (Bass), Cory Berry (Schlagzeug bis 2014), André Kvarnström (Schlagzeug seit 2014)
Im Jahre 2011 spielten die aus Iowa stammenden Halbbrüder Zack Anderson und Cory Berry in der Band Radio Moscow und lernten in Kalifornien die schwedische Sängerin Elin Larsson kennen. In der Garage von Andersons Vater nahmen die drei Musiker zwei Lieder als Demo auf und veröffentlichten diese auf der Internetplattform YouTube. Die Musiker erhielten daraufhin von dem Plattenlabel Crusher Records ein Angebot, eine EP aufzunehmen. Außerdem wurde ihnen eine Tournee in Spanien angeboten. Bei einer Konzertreise in Frankreich lernten Anderson und Berry den 16-Jährigen Gitarristen Dorian Sorriaux kennen. Sorriaux wurde von den anderen Musikern nach Örebro eingeladen und komplettierte schließlich die Band. Der Bandname stammt vom gleichnamigen Musikblog, das sich mit Undergroundmusik der 1960er und 1970er Jahre beschäftigt. Über das Plattenlabel Crusher Records wurden ein Jahr später die Debüt-EP Bliss und die 7″ Single Black Smoke veröffentlicht.

Am 18. Oktober 2013 spielten Blues Pills im Rahmen des Crossroads-Festivals in Bonn. Der Auftritt wurde vom WDR für die Sendung Rockpalast aufgezeichnet. Es folgte eine Europatournee im Vorprogramm von Orchid und Scorpion Child sowie eine Tour durch Australien mit der deutschen Band Kadavar. Am 28. März 2014 veröffentlichte die Band die Live EP Live at Rockpalast mit vier Titeln des Bonner Konzerts vom Oktober 2013.
Als Haupteinflüsse der Band nennt Sängerin Elin Larsson Bands wie Free, Fleetwood Mac oder Grand Funk Railroad.

Diskographie:
2012 - Bliss EP (25. 5. 2012)
2012 - Black Smoke (3. 7. 2012)
2014 - Live At Rockpalast EP (14. 2. 2014)
2014 - Devil Man EP (10. 6. 2014)
2014 - Blues Pills (25. 7. 2014)
2016 - Lady In Gold (05.08.2016)

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls