Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen
Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

  • Mitglieder

    • Andreas Ingefjord
    • Christer Hermodsson
    • Mattias Johansson

Biomekkanik ist das Soloprojekt von Christer Hermondsson, besser bekannt als Crull-E von der legendären schwedischen Synthiepop-Band S.P.O.C.K. Wer jetzt denkt, Biomekkanik ist ein billiger s.p.o.c.k’scher Abklatsch, der wird mit „State Of Perfection“ bitter enttäuscht sein. Seit 2001 hatte der schwedische Musiker die Idee schon im Kopf, denn Herr Hermondsson ist nebenbei auch ein einflussreicher Musikproduzent und entdeckte seine Leidenschaft für härtere Klänge, als er grade dabei war Mr. Kite das Laufen zu lernen. Überempfindliche Fans die meinen S.P.O.C.K ginge nun in die Brüche, können übrigens aufatmen. Denn Christer Hermondsson Hauptaugenmerk lag stets auf die S.P.O.C.K. Eine Auflösung der Truppe ist also nicht geplant und das erklärt auch warum Christer Hermondsson erst jetzt nach acht Jahren die Zeit fand, Biomekkanik auf die Beine zu stellen.
Die elektronische Musik von S.P.O.C.K verschmilzt mit rauen Sounds und erinnert an Bands wie And One, Cat Rapes Dog und Mr. Kite, also eine Mischung aus synthetischen Sounds, aggressiven Gitarren und melodischen Breaks. Fans des gegenwärtigen US-Elektro-Industrial-Sounds werden bei Biomekkanik bestimmt nicht enttäuscht sein, auch wenn man den europäischen Touch heraushört; weniger kompromisslos und experimentierfreudig. Die zehn Songs zelebrieren tanzbare Elektro-Sounds, die in die Knie gehen.
Biomekkanik liefert mit „State Of Perfection“ ein leicht überdurchschnittliches Album ab, das zwar gefällt, aber das Rad der Musikgeschichte nicht neu erfindet. Ich finde Biomekkanik eine inkonsequente Mischung aus verschiedensten Stilen, doch die Musik hat leider nirgends ihre absolute Stärke, die sie unwiderstehlich macht, doch holt euch selber euren persönlichen Eindruck.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Ähnliche Künstler

Features

API Calls