Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Wiki

Alexander Böck, Andreas Fraenzl, Gerald Huber, Bina, Philip Sageder - Bauchklang - setzen Standards beim Versuch, Musik neu zu definieren. Sie rücken durch den Verzicht auf Instrumente gleichzeitig das vielfältigste und mächtigste zur Verfügung stehende melodische Werkzeug in den Vordergrund, die menschliche Stimme.

"Vocal Groove, manufactured by human voices only", ist das Ergebnis. Wer sich schon bei einem Live-Gig des seit 1997 - seit 2006 in dieser Formation - existierenden Quintetts vom dadurch erzeugten Variantenreichtum, dem Druck, den Harmonien und dem Rhythmus überzeugt hat, wird die wahre Bedeutung hinter diesen Buchstaben empfinden können.

2010 ist es nun an der Zeit, das dritte Studio-Album zu präsentieren: "Signs"
Semiotisch inspiriert liegen hier zehn Songs gesammelt auf Tonträger vor, die Skills der Gruppe in einer sich rasch wandelnden Gegenwart geradlinig widerspiegelnd.
Der Einstiegsstrack "Create" erweist sich nicht nur auf Platte als wunderbarer Opener, mitgeschnittene Live-Sessions wurden in die Studiofassung integriert. Das reflektiert die gewohnte Bühnen-Energie und kombiniert sie mit der Genauigkeit der Studio-Arbeit: Aufmerksamkeit garantiert.
Diese ist dann auch gewünscht und notwendig, um sich dem folgenden Programm, das Arbeiten gemeinsam mit der US-Spoken Words Ikone Ursula Rucker ("Toil in Your Field") ebenso enthält wie Kooperationen mit dem französischen MC Rouda und dessen beatboxenden Landsmann TEZ ("Picture of a Lie", "In the Hour", "Toil in Your Field"), zu widmen.
Die Intensität der Stücke findet Ihre Fortsetzung in dem rhythmus- und beatlastigen Track "Come Along", sowie dem vor Spontanität strotzenden "Sick". In "Money Machine" findet sich die Unzufriedenheit vieler mit den aktuellen politischen Entwicklungen wieder - "-We got to get out of this!"
Die Zukunft ist noch nicht geschrieben. Zeichen zu setzen verlangt Kreativität ebenso wie Mut und inspiriert. Die Überforderung des Einzelnen durch die Mühen des Alltags beginnt sich aufzulösen, wenn das Gemeinsame, das Verbindende wieder in den Vordergrund rückt.
Bauchklang:"Signs".

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls