Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Mehrere Künstler teilen sich den Namen Ark.

(1.) ARK war eine Band aus Manchester, England.

Bandgeschichte

ARK wurde 1998 in Manchester von Steve Hanley gegründet. Zuvor spielte er von 1979 bis 1998 in der englischen Band The Fall. Nach einem Streit während eines Auftritts in New York verließ er die Band und gründete mit den ehemaligen Fall-Mitgliedern Karl Burns und Tommy Crooks ARK. Sänger der Band wurde Pete Keogh, der in den 80ern Bassist bei Marc Riley with the Creepers war und davor auch schon mit Steve Hanleys jüngerem Bruder Paul in der Band Kiss The Blade (die sich später in Shout Bamalam umbenannte) spielte. Paul Hanley war von 1980 bis 1985 als Schlagzeuger ebenfalls bei The Fall, kam als Keyboarder zu ARK, wechselte aber später an die Drums, als Karl Burns die Band verließ. Kurze Zeit später ging auch Tommy Crooks und wurde von Colin Burns ersetzt, der der Band schon vorher als Roadie geholfen hatte. Colin Burns (nicht verwandt mit Karl Burns) spielte in den 80ern in der Punk-Band The Junior Manson Slags.

2002 erschien die CD Brainsold. Auf ihr spielten neben Steve Hanley auch seine Söhne Matthew und Paul mit. Paul Hanley, der auf dem Album Keyboards spielt, hat bereits seine eigenen Bands, in denen er allerdings Schlagzeug spielt. Während seines Studium am Manchester City Colleges spielte er in The Forest, verließ die Band aber nach der ersten Single-Veröffentlichung Living Room. Zur Zeit ist er Schlagzeuger bei Pooler.

Steve Hanley und sein Bruder Paul spielen seit 2001 mit dem Inspiral Carpets-Sänger Tom Hingley in der Band The Lovers. Nach der Single Yeah, die 2003 erschien, haben sie 2004 ihr Debütalbum Abba Are The Enemy veröffentlicht. Der Nachfolger Highlights ist für Ende 2007 geplant.

(2.) Ark ist der Name einer norwegischen Progressive Metal Band.

(3.) Ark ist ein Künstlername des französischen DJ's Guillaume Berroyer.

Nicht zu verwechseln mit der Glamrock Band 'The Ark' aus Schweden.
(4.) The Ark ist eine schwedische Rockband, die 1991 in Rottne in der Nähe von Växjö von Lars „Leari“ Ljungberg, Mikael Jepson, Martin Olsson und Ola Svensson gegründet wurde. Der Pfarrerssohn Ola (der 1996 seinen Familiennamen zu Salo änderte, was zusammen mit dem Vornamen ein Palindrom ergibt) glaubte zu dieser Zeit, dass die Apokalypse nah sei und es deswegen an der Zeit wäre, so viele Menschen wie möglich zu retten zu versuchen. Das beste Mittel dazu ist natürlich eine Arche und daher kommt auch der Bandname.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

API Calls