Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Alamaailman Vasarat (zu Deutsch: Die Hämmer der Unterwelt) betiteln ihren Musikstyle selbst „horny and punky secret agent brass music“, einige Kritiker schrieben dazu „Ethnic Brass Punk“, was sicher nicht falsch ist.

Die Band ist ein Phänomen in der Musikwelt und das nicht nur in Finnland. Japan USA, Portugal, Niederlande, Schweden stehen bei Alamaailman Vasarat mit auf dem Plan. Mit Saxophone, Tuba, 2 Cellos, Pump Organ, Posaune, Drums und Percussions gehen die schon etwas in die Jahre gekommen Musiker ans Werk. Vergleiche mit Apocalyptica (die zwei Cellos, die als schwere Gitarren agieren), Kaizer’s Orchestra (abstrakte Songstruktur mit der Pump Organ) und Klezmer wurden des öfteren schon angestellt.

Gegründet wurde die Band 1997 von den beiden Musikern Teemu Hänninen (Drums) und Jarno Sarkula (Bass) von der Avantgarde Prog Kult Band Höyry-Kone. Jarno kaufte sich damals ein Sopran Saxophon was für eine Idee stand, eine neue Band zu gründen. Im Jahr 2000 erschien dann ihr erstes Album „Vasaraasia“, welches auf die Platzierung 7 in den Top 20 der Weltmusikcharts kletterte. 2003 erschien dann das Album „Käärmelautakunta“ und 2005 ein Album mit dem Bob Dylan aus Finnland Tuomari Nurmio „Kinaporin Kalifaatti“.

Alamaailman Vasarat komponierte und performte auch Filmmusik wie z.B. den Animationsfilm „Elukka“ von Tatu Pohjavirta.

2000 Vasaraasia
2003 Käärmelautakunta
2007 Maahan
2009 Huuro Kolkko
2009 Haudasta Lomilla (DVD)
2012 Valta

2014 hat sich die Band aufgelöst

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls