Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

2raumwohnung sind ein deutsches Elektropopduo, das um die Jahrtausendwende in Berlin gegründet wurde. Mitglieder sind die Sängerin Inga Humpe und ihr Lebensgefährte Tommi Eckart. Den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere erreichten sie mit dem Album "36 Grad", das sich insgesamt 33 Wochen in den deutschen Musikcharts gehalten hat. Ihre erfolgreichste Single war "Besser geht's nicht". Außerdem sind 2raumwohnung auch auf internationalem Parkett durch Auftritte etwa bei der Expo 2010 oder ihre Tätigkeit als DJ-Team anerkannt. Die Band steht bei Universal Music unter Vertrag.

2raumwohnung lernten sich im Ostteil Berlins kennen, wo sie sich bereits kurz nach der Wende niedergelassen haben. Inga Humpe war zuvor Sängerin bei den Neonbabies und DÖF, Tommi Eckart arbeitete unter anderem mit DJ Hell, Ralf Hertwig und Andreas Dorau zusammen. 2raumwohnung leben nach eigener Aussage seit 1993 in einer Beziehung. Ihren ersten Auftritt hatte die Band im Jahr 2001 im Sternradio, einem legendären Club am Alexanderplatz. Bereits zuvor waren sie als Studioprojekt aktiv, ihre Musik wurde unter Pseudonym beispielsweise in der Werbung von Cabinet (Song "Wir trafen uns in einem Garten") und der HypoVereinsbank verwendet. Letztere unterlegte einen Fernsehspot zur Einführung des Euro mit dem Titel "2 von Millionen von Sternen", dessen Herkunft einer breiten Öffentlichkeit zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht bekannt wurde.

Das erste Album von 2raumwohnung wurde am 2. Juli 2001 unter dem Titel "Kommt zusammen" veröffentlicht. Es enthielt insgesamt 13 Titel und war noch unter Regie von Goldrush beziehungsweise dem Plattenlabel BMG entstanden. Die Rezensionen waren überwiegend positiv und reichten von einer „neuen Leichzeitigkeit“ bis zur „esoterischen Kinderdisco“. Aufgrund des erfolgreichen Verkaufs wurde im Januar 2002 zusätzlich eine Remix-Version von "Kommt zusammen" produziert, auf der House- und Elektro-Elemente kombiniert wurden. Im September desselben Jahres erschien "In wirklich", mit dem das Duo an den Erfolg des ersten Albums nahtlos anknüpfen konnte. Zwar fehlte einigen Kritikern zufolge in weiten Teilen der Charme, der das letzte Album ausgemacht hatte, es stieg jedoch trotzdem auf Anhieb auf dem fünften Platz der deutschen Charts ein. Im Zuge der Veröffentlichung von In wirklich sagten 2raumwohnung:

„Wir machen Musik für Leute, die die Sinnfrage stellen, die nicht so RTL-geprägt sind.“ (Inga Humpe, KulturSPIEGEL 10/2002)

2raumwohnung wurden für "In wirklich" mit dem Deutschen Dance Award als bestes Album ausgezeichnet. Im August 2004 folgte mit "Es wird Morgen" bereits das nächste Werk, das insgesamt zwölf Titel enthielt und in insgesamt drei CD-Variationen in den Handel gebracht wurde. Rezensenten stellten die Lieder in die Tradition der Musik der 80er Jahre und attestierten 2raumwohnung eine beeindruckende musikalische Reife, wenn auch eine gewisse Belanglosigkeit. Die zu "Es wird Morgen" gehörende Tournee führte 2raumwohnung durch Deutschland und vereinzelt durch angrenzende europäische Länder. Als Vorgruppe traten "Jansen und Kowalski" auf. 2005 folgte das Sommeralbum "Melancholisch Schön", für das 2raumwohnung zwölf ihrer bekanntesten Songs ausgewählt und diese im Bossa-Nova-Stil neu abgemischt hat. Bestandteil des Albums war beispielsweise die Single "Sexy Girl", die zuvor auf "Kommt zusammen" erschienen war und überregionale Bekanntheit erreichte. Ferner wurden 2raumwohnung im Jahr 2005 mit der Goldenen Stimmgabel als bestes Duo ausgezeichnet.

Für das Album "36 Grad", das nach einer kurzen Pause im Februar 2007 veröffentlicht wurde, komponierten 2raumwohnung zwei Songs mit Peter Plate von Rosenstolz sowie dem Produzenten Ulf Leo Sommer. Mit der Single "Besser geht's nicht" erreichte das Duo vorab erstmals auf Anhieb eine Platzierung unter den besten Dreißig der deutschen Charts, außerdem wurde es in einem Werbespot der AOK verwendet. Die zweite Auskopplung "36 Grad" war noch erfolgreicher und stieg direkt unter den besten Zehn ein. Die Single wurde einer der Sommerhits 2007 und auch in den folgenden Jahren häufig weiter gespielt. Inga Humpe selbst bezeichnete den Titel als ihr „Last Christmas“, er habe eine lange Haltbarkeit und werde immer wieder überarbeitet. In der Tat wurde zum Beispiel 2008 Rhythms del Mundo veröffentlicht, auf dem kubanische Musiker unter anderem mit 2raumwohnung an einer überarbeiteten Fassung von "36 Grad" gearbeitet haben. Vertreten waren auch Rosenstolz, Culcha Candela, Ich + Ich sowie Jan Delay.

Kommerziell gesehen war "36 Grad" das bisher erfolgreichste Album von 2raumwohnung, es erreichte den Platz 63 in den Jahrescharts 2007. Daneben wurden diverse Remixe unter anderem mit Paul van Dyk und Oliver Huntemann produziert. Im Vorfeld der Tournee "36 Grad" im Sommer 2007 wurde bekannt, dass Inga Humpe und Tommi Eckart in Zukunft getrennt wohnen möchten. Beide Künstler sprachen öffentlich über ihr fortgeschrittenes Alter und den notwendigen Abstand, ohne den möglicherweise ihre Kreativität leiden könnte. Zu diesem Zeitpunkt lebten beide gemeinsam in Berlin-Mitte. Die Tournee selbst führte das Duo durch insgesamt 17 Städte, darunter Berlin, Köln und München, aber auch Wien und Zürich. Anschließend veröffentlichten 2raumwohnung unter "36 Grad Live" eine Video-DVD, auf der sowohl das gesamte Konzert in der Berliner Columbiahalle als auch ergänze Auftritte aus den Jahren 2003 bis 2005 enthalten sind.

Nachdem 2008 kein neues Album herausgegeben wurde, erschien im August 2009 schließlich "Lasso". Die Bezeichnung wurde in Anlehnung an Orlando di Lasso gewählt. Insgesamt enthielt das Werk 13 Stücke, darunter auch die Singles "Wir werden sehen" und "Rette mich später". Obwohl Lasso nicht ganz an den Erfolg von "36 Grad" anknüpfen konnte, bescheinigten Rezensenten dem Album die Fähigkeit, das „Lebensgefühl der Berliner in allgemein verständliche Musiksprache“ umzusetzen. Inga Humpe gab in einem Interview zu, der Großstadtdschungel habe ihr jüngstes Werk maßgeblich beeinflusst. Auch mit "Lasso" gingen 2raumwohnung auf Tournee ("Lasso Tour 2009"), gemeinsam mit dem deutsch-amerikanisch-persischen Musiker Malakoff Kowalski. Außerdem erschien 2010 auch von Lasso ein Remix-Album, unter anderem in Zusammenarbeit mit Paul Kalkbrenner, Blake Baxter und Abe Duque.

2010 gab das Manegement der Band bekannt, man werde zwei Gastauftritte in der Soap GZSZ spielen. Die Serien wurden am 12. und 15. Februar ausgestrahlt, wobei 2raumwohnung sowohl den Titel "36 Grad" als auch "Rette mich später" im sogenannten Mauerwerk präsentierten. Der Auftritt diente dem promoten des neuen Albums und der anschließenden Tournee. Neben dem Fernsehen hielten 2raumwohnung auch Einzug in die neuere deutsche Literatur: So tanzt etwa im Roman „Nachrückende Generationen“ von Oliver Bendel ein Junge zu Wir sind die anderen. Außerdem zeichnete die B.Z. die Band im Januar 2010 mit ihrem Kulturpreis aus. 2011 spielten 2raumwohnung zusammen mit dem hr-Sinfonieorchester unter dem Komponisten Moritz Eggert die 5. Sinfonie von Gustav Mahler. Das sogenannte Music Discovery Project hatte zum Ziel, unterschiedliche musikalische Welten miteinander in Verbindung zu bringen.

Das jüngste Album von 2raumwohnung trägt den Titel "Achtung Fertig" und wurde unter anderem in Los Angeles produziert. Es soll voraussichtlich im September 2013 erscheinen, die erste Single "Bei dir bin ich schön" wird bereits im August desselben Jahres veröffentlicht. Im Vorfeld wurde der Titel "Ich mag's genau so" als kostenloser Download bereitgestellt, die Videos zu beiden Songs wurde vom Schauspieler Henning Gronkowski gedreht. Im Oktober und November 2013 gehen 2raumwohnung mit Achtung Fertig auf Tournee.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Werbung sehen? Werde jetzt Abonnent

Externe Links

API Calls