Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

12012 ist eine band aus Osaka, Japan.

Am 1. Mai 2003 gründen sich 12012 und werden von Kisakis Label Matina (wenig später UNDER CODE PRODUCTION) unter Vertrag genommen. Das Line Up besteht aus Sänger 宮脇渉 (Wataru Miyawaki), den beiden Gitarristen 酒井洋明 (Hiroaki Sakai) und 須賀憂介 (Yuusuke Suga), dem Bassisten 塩谷朋之 (Tomoyuki Enya) und dem Drummer 川内 亨 (Tohru Kawauchi).

Der Bandname bezieht sich auf den kalifornischen Strafgesetzbuch-Code "12012" der für eine Person steht die im Besitz einer unzulässigen Waffe ist. Unter Fans sind die Osakaner auch als 凶器所持 (Kyouki shoji) bekannt, welches der japanische juristische Ausdruck für dieselbe Angelegenheit ist.

Ein interessanter Aspekt an den Texten von Wataru ist, dass sie nicht verschiedene Themen aufgreifen sondern ausschließlich von einem fiktiven Jungen handeln. Die Songs von 12012 sind quasi ein musikalischer Fortsetzungsroman in dem der Hörer immer mehr über die Psyche, die Erfahrungen und die Erlebnisse des Jungen erfährt. Das ist wohl auch einer der Gründe weshalb sich Wataru selbst nicht als Sänger sondern als "Creator" bezeichnet. Ihre erste Single z.b. erzählt, wie der Junge allmählich in Depressionen verfällt, gleich in der zweiten Single "Shudder" begeht der Junge , von seiner Verrücktheit überwältigt, einen Mord.

Den Sound von 12012 als typisch japanischen Rock zu kategorisieren wäre ein bisschen zu einfach. Äußerst aggressive, markerschütternde Passagen wechseln sich immer wieder mit melancholischen und sehnsüchtigen Melodien ab. Die Stimme von Wataru hat einen hohen Wiedererkennungswert, wobei sein Gesang auf den Indie-Produktionen meistens etwas leidend und anklagend wirkt, aber auch schreiend und wütend. Auf den Major-Produktionen (wie z.B. dem aktuellen Album "MAR MAROON") wirkt Watarus Stimme auffallend geschult und professioneller als in der Vergangenheit. Auch der Sound der Band erscheint nun poppiger und geradliniger als damals.

Seit 2007 sind 12012 bei Back Coat, einem Sublabel von Universal unter Vertrag und haben mit diesem Labelwechsel den Schritt vom Indie - zum Major-Act gewagt.

Am 19. September 2007 überschattet ein Vorfall die Band, der von vielen Fans in Foren angeregt diskutiert wird: Nach einer durchzechten Nacht würgt Miyawaki Wataru eine Bekannte und kommt daraufhin ins Gefängnis. Nähere Hintergründe sind zu dieser Sache jedoch nicht bekannt. Am 17. Oktober 2007 schreibt Wataru eine offizielle Entschuldigung in seinem Blog.

Diese Wiki bearbeiten

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Jetzt abonnieren

Externe Links

API Calls