Wird über Spotify absgepielt Wird über YouTube absgepielt
Zum YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Von Spotify scrobbeln?

Verbinde deine Spotify- und Last.fm-Konten, um deine gehörten Inhalte von jeder Spotify-App auf jedem Gerät und jeder Plattform zu scrobbeln.

Mit Spotify verbinden

Verwerfen

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Nov 13

Raumzeit 2010

Mit Moogulator, Pattysplanet und Stefan Erbe in Volkssternwarte Hagen

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

Datum

Samstag, 13. November 2010Samstag, 13. November 2010

Ort

Volkssternwarte Hagen
Hagen, Germany

Auf der Karte zeigen

Beschreibung

Raumzeit 2010 mit Pattysplanet, Moogulator und Stefan Erbe
13.11.2010 Sternwarte Hagen / Einlass 18.30 Start 19.00

Stefan Erbe, Hagener Astromedialist und Musiker lädt bereits zum zweiten mal in diesem Jahr in die Sternwarte Hagen ein.
Hatte im Mai seine alljährliche Spaceworks-Serie schon für ein volles Haus gesorgt, so wird es auch im November viele
Interessierte zu einem weiteren kostenlosen Elektro-Gig in den Hagener Stadtwald locken. Zum zweiten mal nach 2007, wird es wieder das Mini-Festival
unter dem Namen „Raumzeit“ geben, zu dem der Volmestädter zwei weitere tolle Live-Acts gewinnen konnte.

Die Schweizer Künstlerin Pattysplanet designed ihre Klangästhetik z.B. aus Vocals, Saxophon und Laptopimprovisation und generiert einen Sound der an „Kate Bush meets
Aphex Twin“ erinnert. Die zweite Einladung erhielt „Mic Irmer alias Moogulator“, der vielen Genre-Fans als Vertreter des Frickel- und Britzelpops ein Begriff
sein wird. Beide Musiker lassen sich von dem Festival-Thema inspirieren und werden eine Mischung aus „eckigem Ambient und astromedialen Soundcollagen“
erzeugen. Auch Stefan Erbe selbst wird seinen üblichen Weg der musikalischen Darbietung verlassen und eher ungewöhnlichere Klangästhetik präsentieren.
Der Zuschauer darf diesmal eine etwas experimentellere Atmosphäre erwarten, die dennoch stimmungsvoll und kurzweilig sein wird. Wie immer bietet auch die
gewählte Lokation eine gelungene Symbiose aus „Hören und Sehen“, kann der Besucher doch auch nach dem ambienten Event noch einen Blick durch die Teleskope
der Hagener Sternengucker werfen.

Durch die begrenzte Anzahl an Sitzplätzen ist eine kostenlose Reservierung zu empfehlen. Eine Konzertzugang ohne Reservierung kann am Abend nicht
garantiert werden. Der Eintritt ist frei. Maximal 2 Plätze pro Reservierung.

weitere Infos und Reservierung unter www.Sternwarte-Hagen.de

Lineup (3)

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

1 war dort

Shoutbox

Javascript ist erforderlich, um Shouts auf dieser Seite anzeigen zu können. Direkt zur Shout-Seite gehen

Du möchtest keine Anzeigen sehen? Führe jetzt das Upgrade durch

API Calls