Biography

There are two Artists with the Name SuckaPunch

1. SuckaPunch is a // Band from Hamurg, Germany. They released their first EP “Unterste Schublade” at the End of 2008 over Hellskitchen Records. Second CD called “Munition” was released Dec. 2009.

http://soundcloud.com/suckapunchdsa
http://suckapunch.bandcamp.com/
http://www.reverbnation.com/suckapunchdsa
http://www.myspace.com/suckapunchdsa
http://www.youtube.com/suckapunchDSA
http://www.last.fm/music/Suckapunch
http://stereokiller.com/SuckaPunchHC
http://suckapunch.bigcartel.com/
_
Zugegeben Suckapunch ist Kiez-Musik. Durch und durch. Die ein oder andere böse Zunge könnte behaupten, Hardcore sei kein Rap und Hardcore sei kein Bier. Suckapunch beweisen das Gegenteil, so ist es genau das was die Jungs ausmacht. Suckapunch modellieren Musik auf die sie Bock haben, Musik die einen vergessenen Zusammenhalt innerhalb der Szene vermittelt. Unserer Szene. Auf dem Kiez gelten ganz andere Regeln. Man steht schlichtweg zueinander! Es wird gegröhlt, gelacht und gefeiert. Die Jungs lieben und leben ihren Lifestyle. Suckapunch ist Musik mit Bier. Die Hanseaten fördern nicht nur den Umsatz des Kiosk umme Ecke, sondern fabrizieren astreinen, ehrlichen Hardcore.

Das „Kiosk Kings“-Intro bricht alle Regeln der Kunst. Ein satter Dubstep Beat stimmt auf das fette Album ein. Neben monströsen Hardore-Riffs machen die Jungs eben auch nicht vor einem kleinen Ausflug in die Elektro-Schiene halt. Geprägt vom Oldschool, der seine Wurzeln, wie wir alle wissen, im Punk-Rock trägt, ballert, typisch für Suckapunch, Musik mit ordentlichen Moshparts und wütenden Raps aus den Boxen. Die Lyrics vermitteln vorallem eins: Zusammenhalt. Der deutschen Sprachkultur treu, gibt es auch den ein oder anderen Ausflug in die englische Lyrik – grundsätzlich bleiben sich Suckapunch jedoch ihrem Stil treu und mixen massive Rap-Elemente mit satten Hardcore – und nicht zu vergessen: einer elementaren Prise puren Punk-Rocks.

Der Sound ist gradezu einwandfrei. Trotz sauberen und transparenten Aufnahmen ist dennoch klar, dass es sich hier um ein Suckapunch-Album handelt.

Was soll ich sagen? Die Musik klingt tatsächlich wie Bier. Kauft euch die Platte und schenkt den Jungs ordentlich Support!

Die neue Suckapunch Platte “Kiosk Kings” ist ab sofort auf http://suckapunch.bigcartel.com erhältlich! Checkt auch http://www.onelifeonecrew.de/!
__

2. Suckapunch is a rap music project in Portland, Oregon featuring the vocals, poetry and ideas of Mic Crenshaw, the electronic music of Keith Schreiner.
Mic Crenshaw also performs in the Hip-Hop Jazz Band Hungry Mob.
Myspace: http://www.myspace.com/suckapunch
Tribe: http://suckpaunch.tribe.net/

Edited by suckapunchstp on 19 Nov 2011, 14:20

All user-contributed text on this page is available under the Creative Commons Attribution/Share-Alike License.
Text may also be available under the GNU Free Documentation License.

Factbox

Generated from facts marked up in the wiki.

No facts about this artist

You're viewing version 4. View older versions, or discuss this wiki.

You can also view a list of all recent wiki changes.

More Information

From other sources.

Links
Band Members
Labels