Discover New Music

Last.fm is a music discovery service that gives you personalised recommendations based on the music you play.

Start your Last.fm profile Close window

Rafiki

Tags

Everyone’s tags

More tags

Biography

Im Jahre 2001 beschlossen Lorenz, Spritus und Reu die Band „Rafiki“ zu gründen. Gegen den allgemeinen finanzorientierten Trend, grölende Massen mit geklauten Hits zu befriedeigen, beschlossen die Jungs mit eigenen Kompositionen ihre Zuhörer zu beglücken. In einem 6 großen Proberaum entstanden ihre Lieder, mit denen sie in kurzer Zeit einen großen Fanstamm in ihrer Region gewinnen konnten. Doch schon damals spaltete Rafiki die alternative Szene, da ihre deutschsprachigen Texte nicht ausschließlich durch Punkrhythmen, sondern auch durch Ska- und Hard-Rock-Elemente musikalisch untermalt wurden. 2m Einen endgültigen Schnitt in ihrem Musikstil machte die Band 2002, als sie Andi den diabolischen Trompetenspieler und Felix den Posaunisten mit ins Boot nahm: Rafiki verschrieb sich dem Ska! In dieser Besetzung entstand das erste Album „Tanzmusik“, das die fünf Jungs in Eigenregie aufnahmen. Es beinhaltete jedoch nur wenige Ska-Lieder, wurde allerdings über 300mal verkauft. Um den Fans den neuen Musikstil besser nahe bringen zu können ging Rafiki erneut ins Studio (Lorenz’ Gästetoilette und das Zimmer von Reus Schwester) und brachte die EP „Kein Sklave“ hervor. Die Scheibe enthielt sechs energiegeladene und mittanzbare Songs, die es der Band ermöglichten, in Clubs in Lüneburg, Hamburg, Berlin, Offenbach und anderen außerfränkischen Städten zu rocken. Durch die neue EP wurde auch ein Münchner Label auf „Rafiki“ aufmerksam und nahm die Band unter Vertrag.

Top Albums

Listening Trend

986listeners all time
9,744scrobbles all time
Recent listeners trend:

Start scrobbling and track your listening history

Last.fm users scrobble the music they play in iTunes, Spotify, Rdio and over 200 other music players.

Create a Last.fm profile

Shoutbox

Leave a comment. Log in to Last.fm or sign up.

Top Listeners