A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Biography

1974 in oben genannter Besetzung gegründet, war man schon früh ein begehrter Live-Act. 1976 kam für Miehatsch der Ex - Vulcan - Drummer Klaus Scharfschwerdt. 1977 stieß Rainer Kirchmann (keyb) hinzu und erweiterte das musikalische Spektrum. Im gleichen Jahr erschien die erste LP bei Amiga und spiegelte die Bandbreite zwischen klassischem Hard-Rock und keyboardlastiger melodischer Rockmusik wider. 1979 verließ Scharfschwerdt die Gruppe in Richtung Puhdys und wurde durch Bernd Haucke (dr, Ex-SET) ersetzt. Schon 1980 erschien die zweite LP der Band, auf der mit „Schlag auf Schlag“ ein wegen seiner pessimistischen Grundhaltung im DDR-Rundfunk gesperrter Titel war. 1980 ging Kirchmann zu Vier PS, aus der später Pankow werden soll. Als neuer Sänger kam Ralf Bursy (g, voc, Ex-Keks, Regenbogen). Czerny wurde später durch Bodo Huth (b, Ex-Elefant) ersetzt. 1987 stieg Bursy aus um eine Solokarriere zu starten. 1990 löste sich die Band auf. Matkowitz betreut heute in seinem Moskauer Studio die Elite der russischen Heavy-Metal-Szene.
from www.ostbeat.de

Edit this wiki

API Calls