Loading player…

Prinz Pi formerly known as Prinz Porno is a German Hip Hop artist from Berlin City. He was born 1979 as Friedrich Kautz in Berlin-Zehlendorf. In 1998 he had his first big hit "Keine Liebe". After several years of remaining in the underground scene, he released four albums in just one year (2005) and a double album called "Donnerwetter" in 2006.

Top Tracks

Top Albums

Similar Artists

Shoutbox

Leave a comment. Log in to Last.fm or sign up.

  • Pleb muzack
  • Weniger hipster, mehr langweilige Beats, mehr irrelevante und vor allem schlechtere Texte (Kartenhausreim auf Kartenhaus? pls). Leider enttäuschend. Außerdem immens fraglich warum die Juice Exclusives nicht auf dem Album sind und stattdessen so Füller wie Werte, Kartenhaus, Im jetzt ist das Chaos. Und welcher verdammte Depp hat den Böser Mann-Refrain genehmigt. Genauso cringeworthy wie der Jetzt sind wir hier-Refrain.
  • Sekundiere dreamtronic. Vielleicht schreckt er mit dieser Platte, die 16jährigen Kiddos ein wenig ab, die Tracks aus "Teenage Mutant Horror Show 2" als "Die alten Sachen" bezeichnen. Spitzenalbum!
  • Neue Platte im Gegensatz zu den anderen tiefgründig, interessante Beats, freshe Texte und vorallem: Nicht mehr so hipster. Für seine Schwachmaten-Fanbase seit Rebell ohne Grund kann er nichts, aber Im Westen nix Neues erinnert an Beat-Fabrik Zeiten. -> Weiße Tapete/Minimum hat Charakter!
  • Geile neue Scheibe :)
  • sheesh, alle hier sind so underground - richtige troglodyten
  • "Fassbrause fickt Bionade von hinten" - Beste Punchline
  • Dank der neuen JUICE-EP weiß ich jetzt entgültig, dass der Prinz Pi richtige Lauchmucke macht. Vor 10 Jahren war der mal cool, aber jetzt macht er totale Torbenmusik.
  • porno ist real, pi kauft bei real seine bionade [3]

API Calls