Journal

  • Metalheadz - Promo 2010

    29 Nov 2010, 17:17 by mshannes

    Metalheadz
    Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und auch Geschmacklosigkeiten findet der ein oder andere ja möglicherweise lecker. Geht mir ähnlich, derbe, zotige Texte müssen für mich nicht per se schlecht sein, ist alles eine Frage der Präsentation. Und so nehme ich am selbsternannten „Porn Thrash Metal“ der Italiener Metalheadz textlich erst mal keinen Anstoß, vor allem natürlich, weil man kein Wort des heiseren Geröchels von Fronter Marco versteht.

    Texte mal außen vor, befinden wir uns auf der Promo musikalisch im Grenzbereich von klassischem Metal, Thrash und ein bisschen Melodeath. Dabei können die vier Songs durchaus mit der ein oder anderen nachvollziehbaren Melodie aufwarten, auch wenn die Stücke weit davon entfernt sind, außergewöhnlich gut zu sein. Nennen wir die Fähigkeiten im Songwriting einfach mal solide, die vier Stücke kann man anhören, ohne Schmerzen erleiden zu müssen, genauso wenig aber werden viele Hörer ob der Kompositionskunst der Italiener feuchte Unterwäsche bekommen.