Biography

Hassan Annouri (17. Juli 1974 in Langen; auch bekannt unter dem Pseudonym fast h), ist ein marokkanischer Musiker und Produzent aus Frankfurt am Main.

Leben und Karriere:

Im Laufe der Jahre trat er etliche Male als Mitglied des Hardcore Techno/Gabber-Acts Smash? („Smash? (Nächste Station: Konstablerwache) (Original)“) in Erscheinung, mit denen er unter anderem über Sony Dance Pool Charterfolge feierte. Bei diesem Act war er meist für Rap und Vocals verantwortlich, wie auch später mit Miro (Miroslav Pajic) als Tschabos. Als Mitglied von Variety Pac veröffentlichte er 1994 mit „Laber mir kein Ohr“ eine der ersten deutschen HipHop-Platten.

Annouri produzierte unter anderem für Afrob, Joy Denalane, Sido und DJ Tomekk, Cappadonna (Wu-Tang Clan) und Fatman Scoop. Auch für Dr. Dre und Xzibit fertigte er Remixe an. Annouri ist Mitglied des Produzenten-Teams „Bock Aufʼn Beat Garde“.

Zwischenzeitlich trat er auch als Schauspieler in Erscheinung. In dem Film „Der Millionär und die Stripperin“ bekam er eine Rolle neben Walter Sittler und steuerte dem Soundtrack insgesamt elf Titel bei. Für den Film zu „Kopf oder Zahl“ mit Ralf Richter und Heinz Hoenig, der im Frühjahr 2009 erscheint, produziert er den Soundtrack. Er selbst ist darauf ebenfalls mit einem Song vertreten. Auch für den Film „Leroy“ (mit Günther Kaufmann und Oktay Özdemir) kreierte Hassan Annouri drei Songs für den Soundtrack.

Edited by RipHamilton on 3 Nov 2009, 16:39

All user-contributed text on this page is available under the Creative Commons Attribution/Share-Alike License.
Text may also be available under the GNU Free Documentation License.

Factbox

Generated from facts marked up in the wiki.

No facts about this artist

You're viewing version 1. View older versions, or discuss this wiki.

You can also view a list of all recent wiki changes.