Biography


Ende der 60er Jahre begann er seine musikalische Karriere in verschiedenen Rockbands (Wanted, Clockwork) und tourte als Anheizer für Deep Purple, Whitesnake, Status Quo, Nazareth, Colosseum, usw., durch ganz Europa.

Schrieb parallel dazu Hörspiele, Drehbücher, Kabarettprogramme (Im Westen nix Neues - ORF) und Erzählungen (Herrn Rudolph’s Geranien - Fink’s Verlag).

1973 erster großer Erfolg bei der TV-Sendung “Showchance” mit “Oho Vorarlberg” gemeinsam mit Schriftsteller Michael Köhlmeier - damals sensationelle Nr. 1 der österreichischen Hitparade.

1974 Film Drehbuchpreis des ORF für “Gaudeamus igitur”.

1981 hängte er seinen sicheren Lehrerjob an den Nagel und startete seine Solokarriere mit dem Nr. 1 - Hit “Video Life”, der gleich weltweit verkauft wurde.

20 Chartserfolge machten Bilgeri vorallem in den 80er bis Mitte der 90er Jahre zum internationalen Aushängeschild der österreichischen Popmusik.





AWARDS

Popchampion 1988
Orpheus Award 1988
(meisterverkaufte Platte des Jahres mit mehr als 240.000 Einheiten nur in Österreich)
Amadeus Award für “Desperado”
(Kategorie “Best Video Producer”, Buch und Regie)
CCA Award 1990, für die beste Radiowerbung des Jahres (Ö1)
GEWINNER DES EURO VIDEO GRAND PRIX 2006 MIT “SILVER BELL”!!!




KOOPERATIONEN

Arbeitete mit Weltstars wie Lou Gramm von Foreigner (auf dessen Soloalbum) oder den Phoenix Horns von Earth, Wind & Fire zusammen.
Schrieb Songs für Jose Féliciano (Solitary Lady), Adamo, Alvin Lee und The Spotnicks.


FACTS

Über 3 Millionen verkaufte Tonträger weltweit
7 Gold bzw. Platin-Platten
Mehr als 20 Tophits, davon fünf Nr.1 - Hits
(neben Falco der erfolgreichste Single-Hitlieferant der 80er und 90er Jahre in Österreich)
Mehrere europäische Tophits
(Österreich, Portugal, Schweiz, Belgien, Frankreich, Holland, Deutschland - “Radio Hör’n”)
Tophits in Südamerika - u.a. Nr.1 in Brasilien und Argentinien

Die im Herbst 2003 veröffentlichte CD “Still In Love” war wochenlang in den Austria Top 40, während gleichzeitig “Silver Bell” (Weihnachtshit 2002) in die holländischen Top 100 einstieg.

Der Hit “Video Life 2004” befand sich 7 Wochen in den Austria Top 40 (Best 23).

Einer der wenigen österreichischen Sänger, der über die letzten vier Jahrzehnte Hits hatte.
Produzierte die meisten seiner Alben in Top Tonstudios in Los Angeles (Record Plant, Conway Studios).

Schrieb zuletzt mehrere Drehbücher (“Elisabeth von Österreich”, “Die weiße Faust”, “The List”) und fungierte auch als Regisseur für seine TV-Shows und Filme.

Die Verfilmung des Bestsellers „Der Atem des Himmels“ befindet sich in der Vorproduktionsphase.





Edited by amadeus4500 on 8 Jul 2007, 18:57

All user-contributed text on this page is available under the Creative Commons Attribution/Share-Alike License.
Text may also be available under the GNU Free Documentation License.

Factbox

Generated from facts marked up in the wiki.

No facts about this artist

You're viewing version 1. View older versions, or discuss this wiki.

You can also view a list of all recent wiki changes.

More Information

From other sources.

Links
Labels