Journal

  • Und ich frage mich gelegentlich: Bin das ich oder bin ich nur so, wie sie mich gerne…

    27 Dec 2007, 14:20 by Putrick

    Ich wurde schon häufiger - zum Beispiel von der da - gefragt, ob ich gute, neue Musik gefunden hätte.
    Irgendwann in den letzten Wochen dann die Erkenntnis: Nein.

    Ich weiß nicht, ob das vor ein, zwei Jahren wirklich so war, aber ich habe retrospektiv das Gefühl, ich wäre früher™ alle zwei Wochen auf eine neue, frische, unverbrauchte Gruppe gestoßen, die die Musikwelt revolutionieren werden würde.
    Wenn ich mir heute Künstler wie The Sunshine Underground, Arctic Monkeys, The Killers oder ¡Forward, Russia! anhöre, dann umweht deren Musik für mich immer noch der Entdeckergeist.
    Das war was neues.

    Und heute?
    Die letzte Band, auf die ich gestoßen bin, nannte sich The Pigeon Detectives. Die mussten erst ein Jahr lang Spitzenpositionen im Vereinigten Königreich belegen, von allen Musikmagazinen zerrissen und von jedem 14-jährigen Indie-Mädchen tot gehört worden sein, bis mein Gesicht mit Gewalt in Take Her Back gestoßen wurde.
    Ein Armutszeugnis.
  • Ein schöner Abend in Osnabrück

    17 Dec 2007, 03:48 by Schmusebaerchi

    Fr., 14. Dez. – Letzte Instanz, Eisheilig

    16:43 Endlich in Osnabrück angekommen hab ich mich direkt in Richtung eines Busses umgesehen, aber das war mal wieder ne Geburt. Hab ich fast 20 Minuten auf nen Bus gewartet, zwischendurch grad noch ein Koffeingetränk bei Mäcces getrunken.
    Als der Bus sich dann endlich durch den Osnabrücker Feierabendverkehr oder wasimmer sonst das enorme Verkehrsaufkommen verursachte gekämpft hatte und ich dann so gegen halb 6 endlich Einlass beim Burgfräulein fand war ich froh kurz zur Ruhe zu kommen.
    Wir machten uns auf in Richtung Lagerhalle auf, wollten jedoch vorher noch speisen :) Und dann hörte ich nur:
    "Hier ist auch irgendwo die Drogenberatung", drehte mich nach links und sah eine Gruppe abgerissen aussehender Leute vom Zigarettenqualm in eine Wolke getaucht vor einem Hauseingang stehen. Unser Gelächter war eine Reflexhandlung.
    Nach dem anschließenden Essen in dem italienischen Eckrestaurant in welchem Die Kolibris und Andrea Berg aus den Lautsprechern tönte…
  • Geschmacksverirrungen!

    25 Jul 2006, 13:07 by Koecki

    Also ich bin ja echt tolerant was die Musikgeschmäcker von anderen Leuten angeht. Aber einer von meinen fünf Kumpels mit denen ich am Wochenende in Holland war hat den Vogel wirklich abgeschossen.
    Ich stehe ja nicht so auf diesen Amerikanischen Rock a la Linkin Park, Limp Bizkit, Three Doors Down und so weiter… dieses trifft ziemlich genau den Musikgeschmack vier von meinen Kumpels. Das ist auch halb so schlimm gewesen. Das kann man ein Wochenende schon aushalten. Aber einer, Sebastian, hat wirklich einen total verstrahlten Musikgeschmack. Ich frage mich wie man als 20 jähriger Junge total auf Andrea Berg, Wolfgang Petry und Sonstige Schlagerfutzies abgehen kann. Dazwischen kam von ihm dann noch ein bissel Hip Hop wie Sido und R’n’B von 50 Cent. Da war bei mir dann Schluss… habs mir dann bis zum Ende angehört, wollt ja nich scheiße sein und seine Musik dauernd ausmachen. Bin dann zum Laptop gedackelt und hab mir was rausgesucht. Von den 800 Liedern waren vllt 20 dabei dir mir ganz gut gefallen haben. …