Journal

  • Golden Antenna Discography

    1 Sep 2010, 06:56 by sevensciences

    GOLDEN 001: Maserati - Inventions for the new season CD/ 2xLP/ Digital
    Maserati
    GOLDEN 002: Daturah - Reverie CD/ 2xLP/ DIgital
    Daturah
    GOLDEN 003: A.Armada - Anam cara CD/ LP/ Digital
    A.Armada
    GOLDEN 004: Maserati - Language of cities 2xLP
    Maserati
    GOLDEN 005: From Monument To Masses - Beyond God & Elvis MCD/ 7"
    From Monument To Masses
    GOLDEN 006: From Monument To Masses - On Little Known Frequencies CD/ 2xLP/ Digital
    From Monument To Masses
    GOLDEN 007: Airpeople - The Golden City CD/ LP/ Digital
    Airpeople
    GOLDEN 008: Ira - Visions of a landscape CD/ 2xLP/ Digital
    IRA
    GOLDEN 009: Kerretta - Vilayer CD/ LP/ Digital
    Kerretta
    GOLDEN 010: My Education - Sunrise CD (OUT NOW!)
    My Education
    GOLDEN 011: Del Rey - Immemorial CD/ LP/ Digital (Out 1st October)
    Del Rey
    GOLDEN 012: Maserati - Pyramid Of The Sun CD/ LP (Out 12th November)
    Maserati

    R.I.P. Gerhardt "Jerry" Fuchs (1974-2009)
    You will never be forgotten!
  • Airpeople,Polite Sleeper inner KTS 22.10.09

    23 Oct 2009, 12:11 by nerdist

    Do., 22. Okt. – Polite Sleeper, Airpeople

    Ich mag solche Konzerte mitten in der Woche in einer angenehmen, kleineren Location, wie die KTS. Leute die wegen der Musik kommen und nicht um Leute sexistisch anzugraben.
    Die erste Band Airpeople verleitete die ungefähr 60 Anwesenden zum rhythmischen Kopfnicken.
    Der Sound war ein Brett. 3 Gitarren , Bass und Schlagzeug ,und was mich als alten 303-Fan besonders freute ,eine MC-303, die sporadisch eingesetzt wurde.
    Die beste aller besten Grooveboxen wo gibt!!!!!!!!
    War zwar nicht immer 100% synchron, aber das machte nichts.
    Die Microkorg, welche ich auch sehr schäzte, ging irgendwie etwas unter.
    Der Schlagzeuger war hammergut oder hatte einfach nur einen spitzen Tag erwischt. Einige Songs erinnerten stark an Trans AM, wohl auch weil nahezu alles instrumental war, außer ein paar „oohs“ und „aaahs“. Leider war die Interaktion mit dem Publikum nicht so prägnant ausgereift umso mehr aber die Soundschichten die sich immer mal…