Caricamento del lettore...

Elimina

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Non è ancora disponibile una wiki...

Brani più ascoltati

Album più ascoltati

Artisti simili

Bacheca

Aggiungi un commento. Accedi a Last.fm o registrati.

  • @eraserkicks funny
  • "Hüsker Dü - Standing by the Sea" somehow becomes "The Sea - Hüsker Dü Standing"
  • die deutschen the sea songtitel sind aber auf deutsch oder? sonst wirds ja noch schwerer euch auseinander zu halten ;-)
  • es gibt inzwischen sogar 3 "the sea"s. uns (aus hamburg) und 2 mal the sea aus uk. die neuen the sea haben sich scheinbar einfach noch nicht bei last.fm angemeldet... verwirrend, das alles, aber so ist das leben... und wir waren zuerst hier, nur um das noch mal klarzustellen. ;)
  • @tube_prophet Das liegt daran, daß diese Seite eigentlich der deutschen Band "The Sea" gewidmet ist und "Get It Back" der UK-Feder entstammt. ;-) Und ich könnte mir gut vorstellen, daß die Hamburger keinen gesonderten Wert darauf legen, für die Insulaner noch zusätzlich zu werben. Wahrlich blöd, daß dieser Umstand zu Verwirrungen führt.
  • hmm...blöd das es zwei bands mit dem namen gibt... ich seh hier außerdem gar nicht das get it back album.
  • Love Love Love <3
  • playing shuffle on in Sept !! www.whos-jack.co.uk/shuffle.html
  • dieses debüt, es ist ein gutes. großherzige, wirkmächtige songs darauf. und bei "let's run away" muss ich immer fast weinen. und meine freundin auch. das ist schön. traurigkeit, zu zweit.
  • Auf www.iloveilive.de gibt es drei Akustiksongs von The Sea und einen Eintrag: „Live und auf Platte sind zwei Paar Schuhe bei uns“ sagt Gitarrist Torben über die Musik seiner Band The Sea beim iLIVE Interview. Vier Freunde, über Umwege nach Hamburg gekommen, kreieren auf ihrem Debut Album einen Sound, der sich einer wundervollen 80er Jahre Pop-Ästhetik bedient und die Eingängigkeit mit cleveren Noise-Einschüben unterbricht. Darüber thront die exaltierte Stimme des Sängers Christian, die sich mutig in höchste Höhen wagt, um tief zu berühren. So viel zur selbstbetitelten Platte, die am 23.5. ohne Label im Rücken, aber mit Unterstützung von Kevin Hamanns (ClickClickDecker) Initiative „Herz statt Kommerz“, erscheint. Bei Konzerten peitscht die Band ihre ausgefeilten Pop-Songs gerne in extremere Gefilde, gibt ihnen eine ekstatische Rockkante und lebt die Einflüsse aus, die die gemeinsame Punk- und Grunge-Sozialisation mit sich bringt. Erleben kann man The Sea am 23.5. bei der Release-Party im Grünen Jäger. Dort kauft man sich am besten das tolle neue Album, das man überall hören kann: Beim Aufräumen, zum Einschlafen, zum Soundstrukturen abchecken und versinken sowie natürlich um gedankenverloren auf der Autobahn zu heizen. Im aktuellen Podcast (iLIVE Folge 37) gibt es übrigens ein Interview mit der Band, die auch drei Songs für uns gespielt hat, als wir die Jungs neulich im Studio besucht haben. Hört selbst.

API Calls