• SONIC SEDUCER (Germany) November 2001

    Mag 28 2007, 8:34 di Darksideaustria

    Stellenweise wirklich stinklangweiligen und uninspirierten Gothic-Doom-Cyber-Metal haben die Österreicher auf ihrem neuen und vierten Album platziert. Wenn es nun nur einige Bands geben würde, welche dieser Stilistik frönen, würde dies nicht so schwer wiegen. Aber bei Abertausenden von vergleichbaren Truppen reict es heute einfach nicht mehr aus, vielfach Vernommenes zu adaptieren und ohne massive eigene Note zu versehen. Gewiß hat die Band aufgrund ihrer schon länger andauernden Existenz eine gewisse spielerische Reife erlangt und auch vereinzelt ganz annehmbare Impulse gesetzt. Aber diese werden in der Regel schon nach wenien Momenten wieder durch 08-15-Klangmodelle nivelliert. Einzige nennenswerte Ausnahme – neben vereinzelten Lichtern im Trüben – bleibt der vierte Song, das gut ins Ohr gehende Titelstück. Wie im Bandinfo zu lesen ist, gingen die letzten Jahre der Bandhistorie nicht ohne Schwierigkeiten über die Bühne der musikalischen Bestrebungen. …