• Ideenfindung

    das ziel dieser guppe ist es rechte musik aus last.fm zu verbannen. welche ideen schwirren euch dazu im kopf rum?

    • Wedel said...
    • User
    • 27 Jul 2006, 12:32

    Jede Aktion ist, sei sie auch so schlicht, ist besser als nichts zu tun!

    Da es schon genug Diskussionen diesbezüglich mit dem Last.fm Team gab, ist dort keine Änderung in Sicht.
    Das heisst: Es muss auf eigene Faust eine Idee geschmiedet werden, welche auch ohne die Offizielle Verbannung Rechter Gruppen auf Last.fm, zum Erfolg führen könnte.
    Dies könnte zum Beispiel mit der Schlichten Idee mit dem Herruasekeln oder Auslachen dieser geschehen. Tausende Gästebuch und Foren Einträge bei unseren "netten" Last.fm Nutzern, also den Rechten Vereinigungen, würde vielleicht schon so weit nerven das diese ersteinmal keine Lust haben hier aufzutauchen. Dafür benötigt es aber einer größeren Masse an Menschen hier in dieser Gruppe und dessen Sympatiesanten.
    Zweitere Methode währe sich offiziell zu beschwären. Nicht bei Last.fm, da diese anscheinend nicht dazu gewillt sind solche Musik vom Internet zu verbannen.
    Sondern beim Organisationen wie
    http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de.
    Oder Staatliche Kontroll Gremien. Ob diese Methode zum Erfolg führen würde sei dahingestellt.
    Allerdings sei von meiner Seite angemerkt:
    Jede Aktion ist, sei sie auch so schlicht, ist besser als nichts zu tun!
    Also tut was, auf zum Kampf!
    Aber denkt daran euch vorher zu vereinen.

    Antifaschistischen Gruß,
    Moritz

  • Was man NICHT tun sollte....

    Ihr solltet auf keinen Fall rechte Musik als "scheiße" oder ähnliches taggen, weil die oben "nett" genannten Last.fm Nutzer so nur noch schneller Musik nach ihrem Geschmack finden. Ich habe auch schon beobachtet, dass die Rechten sich für diese Tags bedanken...

    Gruß,
    Basti

    Listening to Group Radio: Oker Massive
    °O° >>> do it ... or die <<< °O°

    • [Deleted user] said...
    • User
    • 1 Jan 2007, 14:43
    jo ganz großes tennis.

  • Ich machs so, dass ich in die Künstlerbeschreibungen von Nazi-Bands einfach nur Mist reinschreibe, und die Leute dadurch ärgere. Zudem schreibe ich öfters in die Shoutboxen, z.b. von HerrDerRinge (bekannter Nazi bei Last.Fm), um den ziemlich rauszuekeln.

  • ja den kenn ich auch nachdem der mr in die shoutbox geschrieben hat hab ich die group gegründet

  • Arsene_Wenger said:
    IHerrDerRinge (bekannter Nazi bei Last.Fm)



    HAHAHHAHAHHAHAHAHAHHAHAHAHAHHHAH
    AHAHAHHAHAHA
    HAHAHHAHHAHAHAHHAHAHAHHAH

  • Arsene_Wenger said:
    dass ich in die Künstlerbeschreibungen von Nazi-Bands einfach nur Mist reinschreibe

    strafbar, gegen die statuten

    Arsene_Wenger said:
    Zudem schreibe ich öfters in die Shoutboxen, z.b. von HerrDerRinge, um den ziemlich rauszuekeln.

    niemals.

    • [Deleted user] said...
    • User
    • 24 Feb 2007, 04:10
    Ein Verbot wäre total unsinning, wieso sollten wir Faschos mit faschistischen Methoden bekämpfen?

    Dagen aussprechen - Ja.
    Vandalismus - nicht mein Kaffee.
    Verbot - Nein. Aus Prinzip, dem Glauben an Meinungsfreiheit für alle.

    • wastl said...
    • User
    • 27 Feb 2007, 19:16
    es gehört echt mal was gemacht, mir gehn die alle schon sowas von am sack...

  • warum sollte man sie nicht verbieten

    bzw. die rausschmeißen, die diese musik hören. die argumentation, dass das gegen die meinungsfreiheit ginge, kann ich nicht nachvollziehen - weil diese menschen ja konsequent daran arbeiten eben diese abzuschaffen. insofern kann ich sie auch verbieten. das ist keine faschistische methode - das notwendige praxis...

  • Habt ihr solch eine große Angst oder warum schreit ihr hier nach Verboten?

    Ihr könnt uns bannen, ihr könnt unsere Gruppen auflösen, ihr könnt uns provozieren und beleidigen. Nur bringen wird es nicht's. Weder im Internet, noch auf der Straße.

    • [Deleted user] said...
    • User
    • 2 Mar 2007, 23:11
    Ein Großteil der Nationalen tut euch doch gar nichts. Es ist doch fast immer der Fall, dass die Linken niveaulos provozieren müssen. Beachtet uns doch einfach gar nicht...

  • OnkelFauzt said:
    Ein Großteil der Nationalen tut euch doch gar nichts. Es ist doch fast immer der Fall, dass die Linken niveaulos provozieren müssen. Beachtet uns doch einfach gar nicht...

    nein. wieso sollten wir euch nicht beachten? wir dürfen euch doch wohl darauf hinweisen, dass ihr ne bescheuerte weltanschauung habt und dass wir diese weltanschaung nicht tolerieren. wer sich zwar als ein "nationaler" bezeichnet, dies aber nicht durch entsprechende musik und/oder gruppenzugehörigkeit/kommentare/bilder ausdrückt, gegen den kann mensch nichts tun, obwohl auch diesem gesagt werden müsste, dass sein grundglaube (an die "nation") total bescheuert ist.
    gegen die leute, die dann auch noch meinen ihre ideologie last.fm ausleben zu müssen, muss mensch doch was tun.
    zum beispiel gegen onkelFauzt. ist dir übrigens mal aufgefallen, wie häßlich eigentlich die farbkombination der deutschen fahne ist?

  • Warum ist "eure" Weltanschauung denn besser? Ich glaube, dies ist ein grundsätzliches Problem. Jeder findet, dass er Recht hat. Eine sachliche Diskussion ist nicht möglich, weil beide Seiten Leute haben, die provozieren/beleidigen müssen.

    Wenn ich 10x in meiner Schreibbox "Nazisau" lese, dann ist das schon irgendwie armseelig, da ihr mich weder kennt noch wisst, wen ich politisch unterstütze.

    Aber wenn wir jetzt dieses "Bann-Spielchen" treiben, dann mach ich mal munter mit. =)

    • [Deleted user] said...
    • User
    • 3 Mar 2007, 16:47
    zickzackzuck said:
    bzw. die rausschmeißen, die diese musik hören. die argumentation, dass das gegen die meinungsfreiheit ginge, kann ich nicht nachvollziehen - weil diese menschen ja konsequent daran arbeiten eben diese abzuschaffen.

    Du scheinst das Konzept von Toleranz nicht zu kapieren, genau so wenig wie dass Meinungsfreiheit für alle gelten sollte. Gedankenverbrechen haben in einer Demokratie nichts verloren.

    zickzackzuck said:
    insofern kann ich sie auch verbieten. das ist keine faschistische methode - das notwendige praxis...

    Bist deppat? Das könnte auch Leute erwischen die keine Nazis sind. Und niemand sollte wegen seiner Meinung diskriminiert werden.

    • [Deleted user] said...
    • User
    • 3 Mar 2007, 16:59

    Oh, und noch was.

    Das hier ist eine Musikseite. All ihr Weltverbesserer und Rassenkämpfer sollet euch ein angemesseneres Schlachtfeld wählen. Wer sich seine politischen Überzeugungen und Meinungen von einer Seite holt die sich um Musik und das Finden von Leuten die ähnliche Musikinteressen wie du haben, der sollt sich ernsthaft überlegen ob er nicht was besseres zu tun hätt.

    Ich denke jede Meinung hat das Recht zu existieren, so falsch sie auch seinen möge. Wir mussen sie nicht unterstützen, aber wir sollten sie nie gewaltvoll bekämpfen - mal ganz abgesehen davon dass die Verbote den Nazis eh nur in die Hand spielen.

    PS.: Wenn ihr doch die Nazis gewaltsam von dieser Seite haben wollts - bitte verbietets auch die Kommunisten und extrem religiösen Gruppen, die mir genauso verhasst sind wie die Nazis.

  • Ich will doch nur Musik hören! Aber hier wird man dauernd von Linken provoziert. Und das, obwohl ich selber einen breitgefächerten Musikgeschmack habe, der Punk, Metal, Ska, RAC u.a. beinhaltet. Oo

    Merkt es doch endlich! Ihr könnt machen, was ihr wollt!
    Wir kommen wieder und hören weiter Musik! :)

  • "freiheit ist immer die freiheit der anders denkenden." hat mal eine kluge frau gesagt, die letztlich von nazis ermordert wurde.

    so sehr ich debatten über pluralismus und meinungsfreiheit schätze, irgendwann ist der punkt erreicht, an dem einfach schluss sein muss.

    um nochmal ein zitat zu verwenden, diesmal nicht von einem sozialisten: "meine toleranz hört dort auf, wo die intoleranz beginnt."

    will sagen, während hier diskutiert wird, gibt es einen haufen user, die offensichtlich faschistisch drauf sind. wer sein ganzes profil vollkleistert mit nazi-symbolik, in journal beiträgen von ariern faselt und nur, wirklich nur, nsbm band hört, der/die ist ein fascho. und faschos haben auf der straße genauso wenig zu suchen wie im internet.

    wer sich davon ein bild machen möchte, kann in diesen thread schauen.

    Knowing how the world works, is not knowing how to work the world.
  • nachtrag

    ...außerdem kann ich diesen "ich will doch nur musik hören" mist nicht mehr sehen. bestes beispiel direkt über mir.

    der alkoholiker schreibt:
    Ich will doch nur Musik hören!

    in seinem profil steht:
    Macht kaputt, was euch zerstört, den ganzen Anti-Deutschen Scheiß.

    wie kann mensch nur ernsthaft so eine grütze verzapfen. bitte, wer politik machen will, der sollte sich auch im klaren sein, dass er/sie damit streitbar wird.

    Knowing how the world works, is not knowing how to work the world.
    • [Deleted user] said...
    • User
    • 4 Mar 2007, 12:49
    kaspar0207 said:
    "freiheit ist immer die freiheit der anders denkenden." hat mal eine kluge frau gesagt, die letztlich von nazis ermordert wurde.

    so sehr ich debatten über pluralismus und meinungsfreiheit schätze, irgendwann ist der punkt erreicht, an dem einfach schluss sein muss.

    um nochmal ein zitat zu verwenden, diesmal nicht von einem sozialisten: "meine toleranz hört dort auf, wo die intoleranz beginnt."

    Es is ein sauheikles Thema, das is sicher. Ich würder trotzdem erst bannen wenn einer der Nazis offen Leute rassistisch angreift, usw. - was auch soweit ich weiß der Standard auf dieser Seite und in den USA ist.

    Die Meinung zu haben ist (grade noch) tolerierbar, sie anderen aufzuzwingen oder diese anderwertig zu attackieren ist es nicht. Ich kann gut verstehen wenn du die Faschos am liebsten von der Seite haben würdest, aber das ist so gut wie unmöglich.

    Ich bin politisch irgendwo zwischen Grün und Sozialdemokratisch, aber unter den duzenden Bands die ich hör sind ein-zwei NSBM bands. Aber im Gegensatz zu den Faschos hör ich die weil sie musikalisch was drauf haben, nicht wegen dem Scheiss den sie verzapfen.

    kaspar0207 said:
    will sagen, während hier diskutiert wird, gibt es einen haufen user, die offensichtlich faschistisch drauf sind. wer sein ganzes profil vollkleistert mit nazi-symbolik, in journal beiträgen von ariern faselt und nur, wirklich nur, nsbm band hört, der/die ist ein fascho. und faschos haben auf der straße genauso wenig zu suchen wie im internet.

    Aber was willst machen? Alle die rechte Musik hören bannen? Sie in Umerziehungslager schicken? Nach Sibirien schicken? Gegen die, die wirklich nur Musik hören wollen wird man kaum was tun können - aber die meisten gehn halt doch einen Tick weiter.

  • Scalepet said:
    kaspar0207 said:
    "freiheit ist immer die freiheit der anders denkenden." hat mal eine kluge frau gesagt, die letztlich von nazis ermordert wurde.

    so sehr ich debatten über pluralismus und meinungsfreiheit schätze, irgendwann ist der punkt erreicht, an dem einfach schluss sein muss.

    um nochmal ein zitat zu verwenden, diesmal nicht von einem sozialisten: "meine toleranz hört dort auf, wo die intoleranz beginnt."

    Es is ein sauheikles Thema, das is sicher. Ich würder trotzdem erst bannen wenn einer der Nazis offen Leute rassistisch angreift, usw. - was auch soweit ich weiß der Standard auf dieser Seite und in den USA ist.

    ich würde behaupten, dass auch schon ein offenes bekenntnis zum nationalsozialismus grund genug für einen bann ist. und das findet bei vielen, und sei es "nur" das ständige rumge-heil-e in den shoutboxen.
    besonders krasses beispiel ist auch zogkiller88..wie man aber auch schon am namen sieht..

    Aber was willst machen? Alle die rechte Musik hören bannen? Sie in Umerziehungslager schicken? Nach Sibirien schicken? Gegen die, die wirklich nur Musik hören wollen wird man kaum was tun können - aber die meisten gehn halt doch einen Tick weiter.

    und genau "diese meisten" kann man doch bannen.

  • Macht kaputt, was euch zerstört, den ganzen Anti-Deutschen Scheiß.

    !
    Denn antideutsch sein bedeutet sich selbst zu hassen.

  • HerrDerringe said:
    Macht kaputt, was euch zerstört, den ganzen Anti-Deutschen Scheiß.

    !
    Denn antideutsch sein bedeutet sich selbst zu hassen.

    nein.
    antideutsch heißt deutschland zu hassen.
    aber ich bin nicht deutschland.

  • nein.
    antideutsch heißt deutschland und das deutsche wesen zu hassen.
    bist du deutsch und antideutsch, hasst du dich selbst.

Anonymous users may not post messages. Please log in or create an account to post in the forums.