• Crowdsurfen

    Aufgrund der zahlreichen Verletzungen wird das Crowdsurfen ab diesem Jahr auf dem Festival nicht mehr toleriert. Den wirklich begeisterten Surfern werden unsere Securities ihr Festivalband abnehmen und eine GELBE KARTE erteilen. Mit dieser Gelben Karte hat man 24 Stunden lang nur Zugang zum Campingplatz, aber nicht zum Festivalgelände. Nach Ablauf der 24 Stunden kann die Gelbe Karte an den Kasse/Bänder-Stationen wieder gegen ein Festivalband eingetauscht werden.

    Wie soll das denn bitte funktionieren? Ich wüsste ja zu gerne welcher Idiot sich das wieder ausgedacht hat. Klar, gibt's da Verletzungen, aber wie soll man denn, wenn man in der 20. Reihe steht, rauskommen. Hinten rum an 15.000 Leuten vorbei. Ja klar. Pff.
    Und wie das kontrolliert werden soll, wer da jetzt "begeisteter Surfer" ist, wüsste ich auch gerne mal.

    Berichtet mir mal, wie das umgesetzt wurde. Ich fahr' ja nicht hin.

    • pain_ said...
    • User
    • 11 Jun 2006, 11:01
    Das war doch letztes Jahr auch schon. Da haben die Securitys die Crowdsurfer eben angemeckert und sie runtergezwungen (sofern sie nicht zu weit weg waren).

  • Letztes jahr gabs auf jeden fall keine gelben karten..!
    und wirklich gemeckert haben die auf dauer auch nicht

    werd dieses jahr auch nicht am start sein..leider

    aber wie das klappen soll, bin ich auch schonmal gespannt, führt nur zu ärger und stress denk ich

  • wenn uns also jemand nervt wird der einfach hochgehoben und somit rausgeworfen :)

  • Das hat doch ganz gut geklappt, wie ich finde...

    Ich habe nicht mitbekommen, dass jemandem das Bändchen abgenommen wurde und es war so durchaus angenehmer...
    Die Securities haben schon erkannt, wenn jemand nur gesurftist, um aus der Menge zu kommen...

    Frekar Slekk Ég Á Mér Aleinn Á Ný
Anonymous users may not post messages. Please log in or create an account to post in the forums.