Forum » Support - Webseite

Scrobbeln/Musikhören mit dem Webplayer im Browser funktioniert nicht?

 
  • Scrobbeln/Musikhören mit dem Webplayer im Browser funktioniert nicht?

    An dieser Stelle befand sich früher ein ausführlicher Text über Probleme mit der Last.fm-Software, die das erfolgreiche Scrobbeln verhindern können. Er ist nach wie vor im deutschsprachigen Forum über die Scrobbler-Software verfügbar.

    Falls das Scrobbeln mit dem Webplayer nicht funktioniert (also das Speichern der mit dem Browser gehörten Titel in der eigenen Musiksammlung), kommen neben einem Ausfall der entsprechenden Last.fm-Server (siehe Systemstatus) andere Ursachen in Frage.

    Die einfachste ist, daß Ihr aus Versehen das Scrobbeln im Webplayer ausgeschaltet oder dies vergessen habt. Unten rechts befindet sich der entsprechende Button, mit dem man das Scrobbeln ein- und ausschalten kann. Aktiviert ist es, wenn das Last.fm-Symbol weiß statt grau ist.

    Es kommt aber auch vor, daß der auf Adobe Flash basierende Webplayer nicht vollständig geladen wird und dann z.B. nicht alle Buttons hat oder sogar nur ein schwarzes Fenster ohne Slideshow mit den Künstlerbildern zeigt, aber trotzdem Musik abspielt. Die dann gehörten Titel werden womöglich sogar rechts neben dem Player als "zuletzt gehört" angezeigt, finden sich aber beim Nachsehen unter "Recently Added / Vor kurzem hinzugefügt" oder "Recently Listened Tracks / Kürzlich angehörte Titel" nicht mehr in der eigenen Musiksammlung.

    Dieses "halbe" Laden des Webplayers kann durch die Werbespots im Player bzw. die Werbebanner auf der Browser-Seite verursacht werden, wenn die entsprechenden Flash-Inhalte gar nicht oder zu spät von externen Servern geladen und eingebaut werden, bevor das Radioprogramm startet. Das sollte dann allerdings nur eingeloggte User betreffen, die kein Abonnement haben, da die Werbung für Abonnenten ausgeschaltet ist.

    Dann kann das Aktualisieren der Browser-Seite mit dem entsprechenden Button, Menü-Punkt oder der Taste F5 bzw. Strg+F5 ("harter Refresh", löscht Dateien der Seite im Cache) helfen, wenn danach der Webplayer normal aussieht - also ruhig mehrmals bzw. zu anderen Tageszeiten (mit anderer Werbung) probieren.

    Generelle Hilfe bei Problemen mit dem Webplayer bietet auch die FAQ, z.B. wenn schon das normale Radiohören nicht mehr klappt. Das kann u.a. am jeweiligen Browser, dessen Einstellungen (Javascript und Cookies deaktiviert - auch die von Drittanbietern akzeptieren!) oder seinen Plugins liegen (alte Flash-Version, Flash deaktivert, Adblocker aktiviert usw.). Außerdem können noch Firewalls und Antiviren-Programme das Starten des Radios verhindern, wenn sie z.B. alle Werbebanner und Videoclips blocken oder www.lastfm.de bzw. www.last.fm nicht kennen, da dann u.a. das Senden der Scrobble-Daten als "zu gefährlich" eingestuft und unterdrückt wird.

    Seit der Einführung des neuen Webplayers mit YouTube-Videos sind auch spezielle Probleme mit YouTube möglich, z.B. ist möglicherweise diese Seite komplett im Netzwerk der Firma gesperrt, wenn man bei der Arbeit Musik hören will. Weiterhin blendet YouTube Werbung ein, die auch durch ein Last.fm-Abonnement nicht unterdrückt wird. Diese Einblendungen können bei langsamer Verbindung bzw. überlastetem Server oder Computer das Video stoppen. Dann hilft meistens das Verschieben der Markierung auf dem zeitlichen Ablaufbalken, entweder nach vorne oder nach hinten.

    Manchmal ist man auch nicht eingeloggt, während man Musik im Webplayer hört, was man oben rechts auf jeder Seite überprüfen kann, wo immer der Benutzername stehen sollte. Falls trotzdem keine Titel gescrobbelt werden, kann es helfen, sich auszuloggen, den Browser-Cache und Cookies zu löschen (bzw. nur die Last.fm-Cookies) und wieder einzuloggen, da es ab und zu eine neue Version vom Webplayer gibt, die dann eventuell mit einer alten kollidiert, die noch im Cache gespeichert ist.

    Das Scrobbeln in mehreren Browser-Fenstern/Tabs, mit Browser und Software gleichzeitig oder auf parallelen Computern im Heim-Netzwerk mit demselben Account wird ebenfalls Probleme verursachen. Deshalb sollte man in den persönlichen Last.fm-Einstellungen bei den Wiedergabeoptionen überprüfen, ob "Musik auf der Seite spielen" aktiviert ist statt "Musik in der Last.fm-Software spielen" und dann auch nur in einem Browser-Fenster Musik hören, das entweder geöffnet oder minimiert sein kann.

    Und wenn alles nichts nützt, lohnt vielleicht ein Versuch mit der Last.fm-Software, falls man sie auf dem Computer installieren kann bzw. darf, denn damit kann man ebenfalls alle Radiostationen hören, und zwar ohne Werbung und Unterbrechungen durch den Pausenbären. Allerdings braucht man dafür ein kostenloses Benutzerkonto, weil bei der Installation nach Benutzername und Passwort gefragt wird.

    Das Radiohören mit der Scrobbler-Software verbraucht übrigens weniger Ressourcen (CPU und RAM) als mit dem Browser (selbst bei deaktivierter Slideshow), weshalb es auch für ältere Computer zu empfehlen ist. Das Abschalten der Künstler-Infos und -Bilder in den Software-Optionen kann bei einer langsamen Internetverbindung ebenfalls helfen. Offiziell wird zwar Windows XP als ältestes Betriebssystem von Last.fm unterstützt, aber die zur Zeit aktuelle Scrobbler-Version läuft auch problemlos unter Windows 2000 SP4. Und für noch ältere Windows-Versionen gibt es auch noch eine alte Client-Version aus der Vorkriegszeit.

Anonymous users may not post messages. Please log in or create an account to post in the forums.