A new version of Last.fm is available, to keep everything running smoothly, please reload the site.

Jul 18

Woody Bash - A festival to celebrate leftfield songwriting.

Featuring Dave Kusworth, Herr Broken and 4 more artists at Hasenschaukel

Date

Saturday 18 July 2009Saturday 18 July 2009

Location

Hasenschaukel
Silbersackstraße 17, Hamburg, 20359, Germany

Tel: +49-(0)40-18012721

Web:

Show on map

Description

+ weitere Überraschungsgäste und DJs
+ Essen und Trinken
~VVK 10 Euro, Tageskasse 14 Euro, Kinder unter zehn sind herzlich willkommen, für sie ist der Eintritt frei~

Zum zweiten Mal veranstalten wir unser Woody Bash-Festival und sind überglücklich, Euch sechs Künstler aus fünf Ländern präsentieren zu dürfen, alle hochklassig bis legendär, auf dem wahrscheinlich gemütlichsten Festival der Welt. DJs und Überraschungen vervollkommnen unser vielfältiges Programm.

Dave Kusworth war mit Nikki Sudden die Jacobites, deren erstes Album vor 25 Jahren den Indiefolk begründet hat. Das zweite Album, "Robespierre’s Velvet Basement", gilt noch heute als eines der besten Independent-Alben aller Zeiten. Es sind viele, viele Jahre vergangen, viele Platten folgten, Nikki Sudden ist verstorben; aber Kusworth ist nicht zur Ruhe gekommen. Noch immer weiß er mit romantischem Herzschmerz-Rock ’n’ Roll zu berühren, drei Akkorde, die Tränen hervorrufen können, noch immer hängen die bunten Tücher um den Hals, noch immer strahlt dieser Mann eine unglaubliche Präsenz aus.

Frontier Ruckus sind vom Orion geflohen. Hier mischt sich traditioneller Folk mit einer starken Indie-Sozialisierung, Male/Female-Gesang mit bunter Instrumentierung, heftige Gefühle mit elektrisierender Energie. Ihr aktuelles Album "The Orion Songbook" ist schlichtweg umwerfend, eines der schönsten Alben der vergangenen Jahre. Frontier Ruckus sind schon längst kein wirklicher Geheimtipp mehr.

The Wind Whistles, ein überaus sympathisches Duo aus Kanada, waren schon im letzten Jahr bei uns zu Gast. Ihr Chorus "Good friends won’t rip you off, but your government probably will" ist noch immer in vielen Ohren. Beim charmanten Internetlabel Aaahh Records kann man das tolle neue Album "Animals are people, too" für lau herunterladen, damit dem Mitsingen beim Woody Bash nichts mehr im Wege steht.

Tjian ist der etwas andere Teil des Universums von Omaha-Records, dem Internetlabel, das von Gisbert zu Knyphausen ins Leben gerufen wurde. Bei Tjian stehen schräge und verspielte Momente neben klassischem Songwriting und ergeben eine wunderbar krude Mischung aus Indie, Pop, Techno, Country und diversen unidentifizierbaren Komponenten.

Herr Broken aus Frankreich ist ein One-Man-Delta-Blues-Rock-'n'-Roll-Orchester oder so ähnlich. Er spielt Hobo-Rock-'n'-Roll, der sich anhört, als wenn die Cramps Suicide covern würden. Wir freuen uns über diesen exklusiven Auftritt, denn das muss man gehört haben.

Aus Hamburg kommt der klare, internationale Folk von Torpus. Irritierend schön und gleich von hier ums Eck.

Kommt früh, damit Euch nichts entgeht!

http://www.davekusworth.com
http://www.myspace.com/davekusworthgroup
http://www.frontierruckus.com
http://www.myspace.com/frontierruckus
http://www.myspace.com/thewindwhistles
http://aaahh-records.net
http://www.myspace.com/tjian
http://www.omaha-records.de
http://www.myspace.com/herrbroken
http://www.myspace.com/torpus

Line-up

API Calls