Skip to
YouTube video

Loading player…

Sep 24

Berlin Live: Get Well Soon | Calexico | Anna Ternheim

With Get Well Soon, Anna Ternheim and Calexico at Trafo

Date

Monday 24 September 2012 at 8:00pm

Location

Trafo
Köpenicker Str. 59-73, Berlin, 10179, Germany

Tel: 030 69 53 70 80

Web:

Show on map

Description

Die Musik von Calexico verbindet schon immer traditionellen amerikanischen Südstaaten-Folk und Country-Musik mit einem kräftigen Mexiko-Einfluss. Nicht von ungefähr nannte der britische NME sie mal "The Tex-Mex-Radiohead". Im Sturm eroberten sie Europa, gefolgt von den USA, Australien und Japan. Die fulminanten Live-Auftritte der Band sind ein Erlebnis der besonderen Art. Das aktuelle Album "Algiers" schlägt neue musikalische Brücken, wurde es doch in New Orleans aufgenommen und das hört man. Mal atmet es tief und entspannt, mal dringlich und wütend. Im Kern ist es vielleicht ihre erste Platte, die komplett frei von jeglichen Zwängen aufgenommen wurde.

Schon seit dem Jahr 2003 steckt hinter dem Namen Get Well Soon der in Mannheim lebende Sänger und Multiinstrumentalist Konstantin Gropper. Mit seinem 2008er Album "Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon" wurden seine oftmals dramatisch und immer opulent arrangierten Pop-Songs, welche Folk und elektronische Elemente verbinden auch einem breiteren Publikum bekannt. Am 24. August veröffentlicht er nun sein aktuelles Album "The Scarlet Beast O‘Seven Heads" welches, seine selbsterklärte "Sommerplatte" sein soll, und stark durch seine Ausflüge in die Filmmusik inspiriert ist. Dazu schreibt das Britische CLASH Magazine treffend: "A bit like Burt Bacharach but with a savage heart, Gropper demonstrates a near breathless willingness to shift past creative boundaries." Bei seinen Liveauftritten wird Gropper von einer fünfköpfigen Band begleitet, die seine musikalischen Visionen gekonnt in anspruchsvollen Pop umsetzen.

Die schwedische Singer/Songwriterin Anna Ternheim bedient sich gerne bei Elementen aus Jazz, Folk und Blues. Schwedische Kritiker und Fans sind sich einig und feiern den Erstling "Somebody Outside" ausgiebig. Ausverkaufte Konzertsäle und Auszeichnungen folgen, auch das schwedische Pendant zum Grammy räumte die Sängerin ab. Gefühlvolle Melodiebögen unterlegt mit federleichtem Picking veredelt sie mit einer klaren und warmen Gesangs-Stimme.

Line-up

API Calls