Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Unheilig ist eine deutsche Band. Stilistisch bewegt sich Unheilig von Electro Pop über Neue Deutsche Härte bis hin zu ruhigen Balladen. Ihre Wurzeln liegen aber im Synth Rock.

Unheilig konnte in kurzer Zeit eine große Fangemeinde um sich scharen. Auf dem ersten Album „Phosphor“ sind noch deutsche und englische Titel enthalten. Auf allen nachfolgenden Alben schreibt Unheilig nur noch Lieder mit deutschen Texten.

1999-2005

Gemeinsam mit Grant Stevens und Jose Alvarez-Brill (Wolfsheim, Witt, De/Vision) legte „Der Graf“ (Bernd Heinrich) Ende 1999 mit der Single Sage Ja den Grundstein für "Unheilig". Im Februar 2001 erschien das Debutalbum Phosphor mit einer Mischung aus traditionellem Electro und Rock.

2001 gastierte die Band auf mehreren großen Festivals und Open-Air-Konzerten der deutschen Szenelandschaft (Zillo Open Air, Wave-Gotik-Treffen, Doomsday Festival, Woodstage Summer Open Air). 2002 erschien das "Weihnachtsalbum" Frohes Fest.

Das Jahr 2002 war "geprägt von vertraglichem Hin und Her mit Produzent, Plattenfirma, Band und mir. Mir wurde klar, dass das Musikgeschäft und Musik an sich im Grund überhaupt nicht zusammenpassen. Das führte dazu, dass ich Ende 2002 vor der Entscheidung stand, aufzuhören oder alleine weiterzumachen. Ich habe mich dann dazu entschlossen alleine weiterzumachen." Seit Anfang 2003 produziert der Graf die Musik von Unheilig als Sänger, Songschreiber und Produzent in einer Person. Nur für Live-Auftritte greift er auf Gastmusiker zurück. Das zweite "richtige" Album Das 2. Gebot erschien am 7. April 2003 und wurde in elf europäischen Städten vorgestellt.

Die Band ließ ihre Fans im Internet darüber abstimmen, welcher Song des Albums ausgekoppelt und in einer Extended Play-Version produziert werden sollte. Das Ergebnis war die EP Schutzengel mit vier bis dahin unveröffentlichten Liedern.

Am 23. Februar 2004 erschien das dritte Album Zelluloid; wenige Tage später folgte eine Deutschlandtournee von Unheilig (zusammen mit Terminal Choice). Der große Erfolg von Zelluloid führte dazu, dass wieder eine von Fans bestimmte EP veröffentlicht wurde (Freiheit, 18. Oktober 2004).

Aus Mitschnitten von Konzerten wurde am 31. Januar 2005 ein Live-Doppelalbum veröffentlicht (Gastspiel), das jedoch keine neuen Songs enthält. Im gleichen Jahr erschien eine DVD mit Konzertaufnahmen, Videoclips, Interview, Zitaten des Grafen, Fotos und einem Stummfilm als Hidden Track.

2006 bis heute

Am 20. Januar 2006 veröffentlichte Der Graf das fünfte Studioalbum von Unheilig, Moderne Zeiten. Das Hauptthema der Liedtexte sind Träume und ihre Verwirklichung. Auf dem Titelbild der CD sieht man das Gesicht des Grafen, im Hintergrund eine Uhr, die "fünf vor zwölf" zeigt. Der Introtrack Das Uhrwerk hat folgenden Text: "Die Städte sind gefallen und wurden eins; Fortschritt bestimmt das Dasein. Menschen wurden zu Nummern und Angst zu ihrem Antrieb. Freie Gedanken, Lust und Liebe unterliegen der Zensur. Millionen gehen diesen Weg vom Anfang bis zu ihrem Ende. Wirst auch du diesen vorgegebenen Weg gehen, oder gehörst du zu denen, die sich erheben in diesen modernen Zeiten?" Hier sieht man den Aufruf des Grafen, seine Träume zu leben und sich keine Zensur auflegen zu lassen. Dieses spiegelt sich auch schon in manchen Titeln der Platte wider, wie z.B. Lass uns Liebe machen oder Ich will alles.

Wie bei den vorherigen Alben wurde auf Grund einer Umfrage der Homepage von Unheilig eine EP ausgekoppelt. Ihr Release war am 9. Juni 2006. Die Umfrage ergab folgendes Ergebnis:

1. Astronaut (1959 Stimmen)
2. Mein Stern (1823)
3. Ich will alles (571).

Neben verschiedenen Versionen von den genannten drei Tracks wurden auf der EP Astronaut die bisher unbekannten Lieder Lebe wohl, Schneller, Höher, Weiter und Der Himmel über mir veröffentlicht. In letzterem bestärkt Der Graf seine ablehnende Haltung gegenüber der christlichen Kirche und nennt Gründe seines Unheiligseins.

Den Sommer hindurch spielten Unheilig auf nahezu allen relevanten Festivals (M'era Luna Festival, Westschacht Festival, Amphi Festival, Battle of Metal, Wave-Gotik-Treffen, Nova Rock, etc.). Dort erfolgte die Vorabpräsentation der anstehenden gemeinsamen Single "Ich will leben" mit Project Pitchfork auf dem Mera Luna Festival. Am 15. September 2006 gab es erstmalig Gelegenheit, die neue Nummer in Kooperation mit Project Pitchfork im normalen Handel zu kaufen. "Ich will leben" wurde veröffentlicht und erzielte in den Deutschen Alternative Charts Platz 3.

Ende September bis Mitte Oktober gingen Unheilig zusammen mit Project Pitchfork auf die "Orkus Festival II Tour". Kurz vor Beginn der Tournee führte der Auftritt des Grafen auf dem TV-Sender ProSieben bei "Frank dem Weddingplaner" dazu, dass die Homepage von Unheilig teilweise lahmgelegt wurde, da binnen kürzester Zeit tausende Zugriffe getätigt wurden und man das Gästebuch "flutete". Am 13. Oktober 2006 wurde in einer streng limitierten Auflage von 3000 Stück die Live-Doppel-CD "Goldene Zeiten" veröffentlicht, die schon im Vorverkauf ausverkauft war. Herzstück dieser Doppel-CD ist eines der Konzerte aus dem Frühjahr 2006. Zudem gibt es auf dieser Doppel-CD einen unveröffentlichten neuen Song, zwei Remixe von Goldene Zeiten und die Albumversion des Duetts mit Project Pitchfork "Ich will leben". Die Weihnachtstournee stellte den gebührenden Abschluss des Jahres dar. Neuerlich konnten auf dieser Tour die Besucherzahlen der letzten beiden Tourneen des Jahres übertroffen werden.

Im Jahr 2007 spielte Unheilig nur wenige Auftritte im Ausland und auf Festivals wie dem Wacken Open Air und dem Amphi Festival, gleichzeitig nahm die Band das Album Puppenspiel auf.

Im Februar 2008 ist das neue Studioalbum "Puppenspiel" auf den Markt gekommen und schoss direkt in die deutschen Charts. Die Singleauskopplung -An Deiner Seite- ist eine der bewegendsten Balladen des Künstlers. Nach dem Release spielt Unheilig quer durch Deutschland Konzerte (Puppenspieler Tour) und gibt die neuen und alten Songs zum Besten. Fast alle Konzerte sind schon vor der Tour ausverkauft. Außerdem stehen Konzerte in Österreich und der Schweiz auf dem Tourneeplan. Weitere Auslandskonzerte gibt es in Spanien, Russland und England. Die Fans dort sind genauso von der Musik und der Show des Grafen begeistert wie hier in Deutschland.

Nach einem Fanvoting des besten Puppenspiel - Tracks wird im Sommer die E.P. Spiegelbild mit Remixen und neuen Tracks veröffentlicht. Binnen kurzer Zeit ist diese streng limitierte E.P. im Handel ausverkauft.

Während des Sommers ist Unheilig auf diversen Festivals unterwegs: M´era Luna, Castle Rock, WGT, Zita Rock.

Im Herbst 2008 gibt es weitere Highlights. Aufgrund der ausverkauften Tour im Frühjahr gibt es Part II der Puppenspieler Tournee. In verschiedenen Clubs der Bundesrepublik bringen der Graf und seine Mannen die Fans zum Kochen. Außerdem gibt es zum Auftakt der Tour einen neuen Release: Puppenspiel Live - Vorhang. Den neuen Tonträger gibt es in drei Varianten. Live Doppel-CD, Live-DVD und Limitierte Doppel-DVD im DigiPak. Aufgenommen wurde das Live-Konzert in Berlin in der Columbia Halle im Frühjahr.

Dass Der Graf sich auch im Fernsehen sehen lassen kann, zeigt er in einer neuen Folge der Pro7 Doku "Frank, der Weddingplaner". In einer Folge im November überrascht Der Graf das Brautpaar mit -Sei mein Licht-, - Mein Stern - und - An Deiner Seite-.

Nach diesem ereignisreichen Jahr wird es mit einem Jahresabschlusskonzert Unheilig & friends in Köln abgeschlossen. Da es frühzeitig ausverkauft war, wurde es noch in eine größere Halle verlegt. 4000 Fans feiern mit Unheilig, Eisbrecher und Staubkind den Abschluss eines erfolgreichen Jahres.

Das Jahr 2009 steht ganz im Zeichen der Produktion eines neuen Albums, welches voraussichtlich Frühjahr 2010 veröffentlicht wird.
Es werden nur wenige Festivals gespielt (Amphi Festival, Zita Rock, Summer Breeze, Feuertanz). Highlights in diesem Jahr werden die drei Unheilig & friends Open Airs sein.
29.08.2009 - Leipzig, Parkbühne
05.09.2009 - Hannover, Gilde Parkbühne
06.09.2009 - Bochum, Zeltfestival Ruhr

Am 19. Februar 2010 erscheint das neue Album „Große Freiheit“, darauf enthalten die erste Single-Auskopplung „Geboren um zu leben“ (Veröffentlichung 29. Januar 2010). Das Album erreicht direkt Platz 1 der deutschen Charts. Am Erscheintag des Albums strahlt DMAX die knapp einstündige Dokumentation Ferne Welt ich komme aus, mit dem Schwerpunkt über die Geschichte der Band, bisherige Veröffentlichungen und einem Interview mit dem „Grafen“.

Am 20. Mai 2010 stellt der Graf seine neue Single „Für Immer“ bei The Dome 54 vor.

Am 1.Oktober gewinnen Unheilig den Bundesvision Song Contest mit dem Titel "Unter deiner Flagge".

Diskographie
Alben

* Phosphor (2000)
* Frohes Fest (2002)
* Das 2. Gebot (2003)
* Zelluloid (2004)
* Moderne Zeiten (2006)
* Puppenspiel (2008)
* Große Freiheit (2010)
* Lichter der Stadt (2012)

Live-CDs
* Gastspiel (2005, Live-Doppel-CD)
* Goldene Zeiten (2006, Live-Doppel-CD)
* Puppenspiel Live - Vorhang auf! (2008, Live-Doppel-CD)

Maxi-CDs

* Sage Ja! (2000)
* Komm zu mir (2001)
* Maschine (2003)
* Ich will leben (2006, gemeinsam mit Project Pitchfork)
* An deiner Seite (2008, neue Version)

EPs

* Tannenbaum (2002)
* Schutzengel (2003)
* Freiheit (2004)
* Astronaut (2006)
* Spiegelbild (2008)

Kompilationen

* Schattenspiel (2008)

DVDs

* Kopfkino (2005)
* Puppenspiel Live - Vorhang auf! (Einzel-DVD, limitierte Auflage als Doppel-DVD) (2008)

Diese Wiki bearbeiten

API Calls