Zum
YouTube-Video wechseln

Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

The Tangent sind eine Progressive-Rock-Supergroup, die 2002 als Nebenprojekt der Band Parallel or 90 Degrees (kurz: Po90) gegründet wurde. Bekannt wurde sie durch Auftritte auf vielen internationalen Progressive-Rock-Festivals.
Im Jahr 2009 erschien das aktuelle Album Down and Out in Paris and London.
Die Geschichte der Gruppe begann bereits im Jahr 1999, als Po90 gemeinsam mit den Flower Kings auftraten. Zu dieser Zeit war Andy Tillison damit beschäftigt, Ideen für das nächste Po90-Album More Exotic Ways To Die zu sammeln. Beeindruckt von den Flower-Kings-Alben beschloss er, die eher "progressiven" Stücke des neuen Albums separat aufzunehmen.
Einige Zeit nach der Veröffentlichung von More Exotic Ways To Die übergab Tillison dem Flower-Kings-Crewmitglied Ian Oakley, der wenig später der Manager von The Tangent wurde, die so entstandenen Demoaufnahmen. Roine Stolt, Zoltan Csörsz und Jonas Reingold boten spontan an, auf diesem Album mitzuwirken. Komplettiert wurde diese Besetzung mit dem Saxofonisten David Jackson und dem Po90-Keyboarder Sam Baine.
Das Debütalbum The Music That Died Alone wurde von der Fachpresse begeistert aufgenommen und mit Auszeichnungen wie Bestes Artwork und Album des Jahres geehrt.
Es folgten mehrere Umbesetzungen - im Jahr 2007 existierten The Tangent nur als Trio, bestehend als Tillison, Reingold und dem Gitarristen Jaime Salazar -, zwei weitere Studio- und zwei Livealben.
Im Jahr 2008 ist das vierte Studioalbum, Not As Good As The Book, erschienen. Es besteht aus zwei CDs, von denen die erste sieben vergleichsweise kurze Lieder enthält, die zweite lediglich zwei Stücke von jeweils über 20 Minuten Länge. Das Konzeptalbum beschreibt, wie im Jahr 2008 versehentlich mithilfe des Albums Relayer von Yes die Welt zerstört wird und 80.000 Jahre darauf Wissenschaftler versuchen, anhand noch erhaltener Progressive-Rock-CDs aus dieser Zeit das Leben der Menschen zu rekonstruieren.
Im Jahr 2008 traten The Tangent gemeinsam mit der schwedischen Progressive-Rock-Band Beardfish auf. Da im selben Jahr Bassist Reingold, Gitarrist Jonsson und Schlagzeuger Salazar - sie sind auf Not As Good As The Book noch zu hören - ihren Ausstieg bekannt gegeben hatten, weil sie keine Entwicklung in der Band sahen, begann Andy Tillison, mit den Mitgliedern von Beardfish zusammenzuarbeiten. Im Juni dieses Jahres gab er offiziell bekannt, dass die vier Mitglieder von Beardfish nun auch bei The Tangent spielten, was von Rikard Sjoblöm bestätigt wurde. Damit war The Tangent erstmals in der Bandgeschichte ein Oktett.
Ihren ersten Auftritt hatte die neue Besetzung auf dem Summer's End Festival im September 2008. Im Folgejahr wurde die Besetzung erneut geändert und bestand nun aus den Gründungsmitgliedern Andy Tillson, Theo Travis und Guy Manning. Als neue Bandmitglieder kamen Paul Burgess am Schlagzeug und Jonathan Barrett am Bass hinzu. Diese Besetzung, mit der auch das Folgealbum Down and Out in Paris and London eingespielt wurde, ist die erste, die ausschließlich aus britischen Musikern besteht

Diese Wiki bearbeiten

API Calls