Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Biografie

EMPYRIUMs Ulf Theodor Schwadorf ist ein musikalisch vielseitig interessierter Mensch. Schnell musste er einsehen, dass all seine Visionen im thematisch und musikalisch eingegrenzten Spektrum EMPYRIUMs nicht zu realisieren sind. Aus diesem Grund erschuf er mit SUN OF THE SLEEPLESS ein Projekt, das ihm nur eines gewährleisten sollte: absolute künstlerische Freiheit.
Das erste Manifest dieses Projektes ist die 1999 erschienene MCD "Poems To The Wretches Hearts", die dem rohen und ursprünglichen Black Metal Anfang der 90er - insbesondere Bands wie Ulver und Darkthrone - Tribut zollt.
Im Frühjahr 2000 erschien die streng limitierte 7" "Tausend kalte Winter", deren Titeltrack eine Neuinterpretation des Darkthrone-Klassikers "En As I Dype Skogen" darstellt. Diese mit Trip-Hop-Beats unterlegte, sehr experimentelle Version des räudigen Black-Metal-Songs zeigte nur allzu deutlich, dass die Bezeichnung "grim chameleon" nicht besser für SUN OF THE SLEEPLESS hätte gewählt werden können.
Das nächste Lebenszeichnen des sich mittlerweile kurz und bündig "SOTS" nennenden Projektes war sein Beitrag zur Prophecy Productions Label Compilation "To Magic II". Auf dieser war SOTS mit dem exklusiven Song "Neunter November" vertreten, der grob als düsterere elektronische Musik bezeichnet werden kann und somit ein weiteres Gesicht Schwadorfs offenbarte.
2004 erscheinte ein Split-Album mit den geheimnisumwitterten NACHTMAHR.
Eine stimmungsvolle Reise zurück in die wilden Anfangstage eines damals noch ungezähmten Wütens und Tobens in der Musik. Bis ins Mark dringen diese Lieder, meistens ungestüm, manchmal auch lauernd, doch immer kraftvoll und musikalisch ebenso eindringlich wie kompetent in Szene gesetzt Nur wenige zeitgenössische Musiker können die grausige Essenz von Trakls menschenverachtender „Romanze zur Nacht“ so ergreifend in Töne schmieden wie SUN OF THE SLEEPLESS.

Diese Wiki bearbeiten

API Calls