Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

We’re currently migrating data (including scrobbles) to our new site and to minimise data disruption, we’ve temporarily suspended some functionality. Rest assured, we’re re-activating features one-by-one as soon as each data migration completes. Keep an eye on progress here.

Sol Invictus ist eine englische Neofolk-Band, die 1987 von Tony Wakeford gegründet wurde.

Band-Geschichte

1977 begann Anthony Charles Wakeford seine Musikkarriere als Bassist der britischen Punkband Crisis. Im Jahr 1980 löste sich die Band auf und Wakeford gründete zusammen mit dem Gitarristen Douglas Pearce Death In June. 1985 verließ er die Band um sein eigenes Projekt, Namens Above The Ruins zu gründen. Der Musikstil glich dem früheren Death In June. Dennoch löste sich die Band schnell auf und Tony Wakeford blieb der Musikszene für einige Jahre fern um seine politischen und magischen Interessen auszuleben. Entäuscht von der Linken in GB wandte sich Wakeford der National Front zu, doch blieb es bei einem Intermezzo. Inzwischen entschuldigte Wakeford sich öffentlich für diese Phase der politischen Dummheit. 1987 kehrte er mit Sol Invictus zurück. Unterstützt wurde er von Ian Read und Karl Blake von Lemon Kittens und Shock Headed Peters. Die Musik von Sol Invictus war eine merkwürdige Mischung aus akustischen und elektronischen Tönen. Dieser ursprüngliche und einzigartige Sound kennzeichnet die ersten drei Alben „Against The Modern World“, „In The Jaws Of The Serpent“ und „Lex Talionis“. Im Jahre 1991 verlässt Ian Read die Band und gründet Fire & Ice. Wakeford bewegt sich mit Sol Invictus mehr in die Richtung einer dunklen Folk-Annäherung und bringt neue Musiker mit ein. So kamen zum Beispiel der Voilinist Matt Howden und die Sängerin Sally Doherty hinzu. Ebenfalls ist Wakeford mit den Projekten L'Orchestre Noir und HaWthorn aktiv.

Besetzung

Tony Wakeford

Wakeford hatte nie eine fixe Bandbesetzung und ließ die Stücke von immer wechselnden Musikern einspielen. Anfangs war die Zusammenarbeit mit seinen langjährigen Freunden und ehemaligen Bandkollegen aus Zeiten der Band Crisis (Douglas P. und Patrick Leagas), die nun die Band Death in June (bei denen er selbst bis 1984 Mitglied war) gegründet hatten, sehr eng. Wakeford spielte auch bei der Band Above The Ruins, die 1985 auf dem Rechtsrock-Sampler „No Surrender!“ (Rock-O-Rama Records) erschienen und 1988 auf dem ROR-Sublabel „First Floor“ ihre LP „Songs of the Wolf“ herausbrachten.

Präsentationen

API Calls