Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Reel Big Fish ist eine Ska-Punk-Band aus Süd-Kalifornien (USA), die 1992 gegründet wurde.

Werdegang

Die Band wurde 1992 von Aaron Barett (Gesang und Gitarre), Matt Wong (Bass) und Andrew Gonzales (Schlagzeug) gegründet, und trat in iheren Anfängen als eine typische Coverband für Rock und Popklassiker in Erscheinung. Kurze Zeit später stieß Ben Guzman (Sänger) zu der Band und sorgte für eine Stiländerung in Richtung Ska. Da dieser die Band aber 1995 schon wieder verließ, wurde Reel Big Fish in den nächsten Monaten durch Scott Klopfenstein (Gesang und Trompete), Tavis Werts (Trompete), Dan Regan und Grant Barry (beide Posaune) ergänzt.

Noch im selben Jahr folgte die Veröffentlichung des Erstlingswerkes Everything Sucks, welches zu einem Hit in der Underground-Szene avancierte und den Jungs einen Vertrag bei dem Indie-Label Mojo Records verschaffte.

Das Ende 1996 auf den US-Amerikanischen Markt gebarchte zweite Album Turn The Radio Off, kann die Band in der Szene etablieren. Mit der Singleauskoppelung Sell Out 1997, die in den USA zu einem großem Radiohit wurde und auf dem Soundtrack zu dem Playstation-Spiel FIFA 2000 Verwendung fand, konnten erste Mainstream-Erfolge erzielt werden. Nach den Veröffentlichungen von Keep Your Receipt EP (1997) und Why Do They Rock So Hard (1998) kam es zu größeren Veränderungen in der Besetzung. Andrew Gonzales, Grant Barry und Travis Werts gaben ihren Ausstieg bekannt.

2002 wurde ein Greatest-Hits Album in Europa rausgebracht, welchem im selben Jahr die nächste reguläre Scheibe Cheer Up! folgte, auf welchem Carlos de la Garza (Schlagzeug) und Tyler Jones (Trompete) die Abgänge kompensierten.

Am 20.Juni 2003 kündigte Carlos nach einem Konzert, das später als DVD ("The Show Must Go Off") veröffentlicht wurde, seinen Rücktritt an, um sich anderen Bereichen seiner Karriere widmen zu können. 2004 wurde dann auch Tyler Jones von der Band gefeuert. Nachdem Werts und Barry für ein Konzert wieder zur Besetzung dazustießen, wurden die wieder vakanten Stellen des Schlagzeugers und des Tronmpeters mit Ryland Steen und John Christianson besetzt, mit denen im Frühjahr 2005 "We're Not Happy 'Til You're Not Happy" auf den Markt gebracht wurde.

Daraufhin gründeten sie ihr eigenes Label, unter denen es 2006 zu Veröffentlichung des Live-Albums Our Live Album Is Better Than Your Live Album kam.

Außerdem war die Gruppe in Die Sportskanonen zu sehen, einem Film der South Park-Erfinder Trey Parker und Matt Stone. Zum Film erschien als Single eine Coverversion des A-ha-Hits "Take on me".

Bandbesetzung

* Aaron Barrett - Gesang und Gitarre (seit Gründung)
* Dan Regan - Posaune (seit 1995)
* Ryland Steen - Schlagzeug (seit 2004)
* Matt Wong - Bass (seit Gründung)
* Scott Klopfenstein - Trompete, Gitarre, Piano und Gesang (seit 1995)
* John Christianson - Trompete (seit 2004)

Ehemalige Mitglieder

* Ben Guzman - Gesang (Gründung bis 1995)
* Tavis Werts - Trompete (1995 bis Ende 1995)
* Grant Barry - Posaune (1995 bis 1995)
* Andrew Gonzales - Schlagzeug (Gründung bis 1998)
* Carlos de la Garza - Schlagzeug (2002 bis 2003)
* Tyler Jones - Trompete (2002 bis 2004)
* Justin Ferreira - Schlagzeug (2004)

Präsentationen

API Calls