Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Ray Guntrip (von "Green Machine") ist ein -Komponist aus Kent, der mit der Sängerin Tina May auf seinem Debütalbum Out of the Blue zusammen gearbeitet hat, nachdem der Saxophonist Gary Barnacle vorschlug, Rays Musik mit Gesang zu versehen.

Weitere Künstler auf dem Album sind Adrian Fry, Alan Barnes, Alec Dankworth, Dick Pearce, Iain Ballamy, Julian Seigel, Mark Nightingale, Rico Tomasso, Stuart Brooks, The Lily Allen, Brass Section und Tony Bianco.

Aus dem Booklet (gekürzt):

Rays tief in der Jazztradition verwurzelte Kompositionen bekommen durch ihre harmonischen und melodischen wendungen eine unverkennbare signatur. Out of the blue zeigt die große Vielfalt seiner Kompositionen: Der 7/4 Takt von Demons Dancing, geht von Tinas hypnotischem Gesang über zu einem wogenden tenor-wechsel zwischen Gary Barnacle und Julian Siegel. Einige der anderen Stücke gehen in die -Richtung, außerdem finden sich zwei -Stücke: Santa Maria und Out Of The Blue.

He's Mr Twister basiert auf einem "12-bar blues", während Is it love? eine neue Sicht auf den Klassiker "What’s this thing called love?" zeigt.

Alle bis auf ein Lied werden von Tina May gesungen, denn Move The Mambo Way wurde von Laura Knight geschrieben und gesungen.


Mehr Informationen (auf englisch) siehe http://rayguntripmusic.com/

Diese Wiki bearbeiten

API Calls