Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

We’re currently migrating data (including scrobbles) to our new site and to minimise data disruption, we’ve temporarily suspended some functionality. Rest assured, we’re re-activating features one-by-one as soon as each data migration completes. Keep an eye on progress here.

Rakim (* 28. Januar 1968 in Long Island, New York; eigentlich William Michael Griffin) ist ein amerikanischer East Coast-Rapper. Rakim gilt als der Lyricist schlechthin und man schätzt ihn als den einflussreichsten Rapper der Hip-Hop Geschichte. Vom GZA zu Jay-Z oder Nas, sie alle geben die Old School-Legende als wichtigsten Einfluss an. Außerdem war Rakim der erste Rapper, der einen "Eine-Million-Dollar" Vertrag unterzeichnet hat.

In seiner Kindheit träumt Rakim ein Footballspieler zu werden, landet aber erst einmal auf den New Yorker Straßen. Dort lernt er Gruppen wie die Cold Crush Brothers oder The Furious Five kennen und lieben. Er studiert deren Reime und beginnt kurze Zeit später selbst verstärkt eigene Verse zu schreiben.

Im Jahr 1985 lernt Rakim den DJ Eric B. aus Queens kennen. Zusammen mit Eric B. gründete er 1985 das Hip Hop-Duo Eric B. & Rakim. Seit der Trennung 1992 ist Rakim als Solokünstler unterwegs. Der Neffe von Ruth Brown gehört zu bekanntesten und musikalisch einflussreichsten MC's in den USA. So wurden seine Songs unter anderem von 2Pac, Snoop Dogg und Rage Against the Machine gecovert.

Rakim veröffentlichte bisher zwei Soloalben. 2001 unterzeichnete er einen Vertrag bei Aftermath Entertainment. Dieser wurde jedoch 2003 wegen "musikalischen Differenzen" aufgelöst. Mittlerweile hat er sein eigenes Label gegründet, doch der Vertrieb seines im Sommer kommenden Albums "The Seventh Seal" wird von einem Majorlabel übernommen. Außerdem hat Rakim vor, mit Nas eine Platte aufzunehmen.

Am 4. März 2008 veröffentlicht Rakim Allah über Fast Life Music im Vertrieb von Koch Records ein Livealbum mit dem Titel Live, Lost & Found, welches neben Liveaufnahmen alter Hits auch vier bis dahin unveröffentlichte Songs des angekündigten dritten Soloalbums The Seventh Seal enthält.

Präsentationen

API Calls