Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

We’re currently migrating data (including scrobbles) to our new site and to minimise data disruption, we’ve temporarily suspended some functionality. Rest assured, we’re re-activating features one-by-one as soon as each data migration completes. Keep an eye on progress here.

Hail to the Thief
Radiohead

Hail to the Thief

Hail to the Thief ist das sechste Studioalbum der englischen Rockband Radiohead. Es wurde produziert von Nigel Godrich und veröffentlicht am 9. Juni 2003.

Beschreibung

Der Titel des Albums gilt aufgrund seiner Allegorie zu "Hail to the Chief" als Anspielung auf den US-amerikanischen Präsidenten George W. Bush und dessen knappen Wahlsieg 2000. Dies wies die Band in Interviews jedoch als eine interpretatorische Reduktion des Aussagegehaltes zurück. Viel mehr wollen sie ihn, als auch das Album selbst, als eine Reflexion der Stimmung der Zeit, in welcher "Hail to the Thief" entstand, verstanden wissen. Die durch verschieden eingesetzte Instrumente stark variierende Klangtiefe des in Los Angeles aufgenommenen Albums unterscheidet sich, ähnlich wie alle Radiohead-Alben, von seinen Vorgängern. Allerdings wird, anknüpfend an Kid A und Amnesiac, neben ruhigen Piano-Intros und klirrenden Gitarrenriffs verstärkt auf elektronische Elemente zurückgegriffen, beispielsweise bei Where I End and You Begin (the sky is falling in) oder bei Myxomatosis (judge, jury and executioner). So finden sich neben ruhigeren Balladen, wie bpsw. "A Wolf at the Door (it girl rag doll)" oder des bereits zwei Jahre zuvor geplante Liedes "There There (the boney king of nowhere)", sowohl düster-aggressive Lieder mit Electronica-Elementen wie bspw. "Myxomatosis (judge, jury and executioner)", als auch Einflüsse von Minimal in "Backdrifts (honeymoon is over)" und Alternative Rock in "2 + 2 = 5 (the lukewarm)."

2000 und 2001 waren mit "Kid A" und "Amnesiac" innerhalb von nur sechs Monaten die beiden Platten erschienen, die Radiohead endgültig den Ritterschlag erteilten, als Band tun und lassen zu können, was sie wollten, und dabei trotzdem noch Platten zu verkaufen. Für ihr insgesamt sechstes Studioalbum hatten Radiohead daher erstens alle Zeit der Welt und zweitens keine wirkliche Fallhöhe mehr zu überwinden. Insofern wurde "Hail to the Thief" dann auch primär von Inhalten bestimmt, da die musikalische Form weitestgehend ausgelotet worden war. Neben dem allgemeinen Unbehagen an den Zuständen in der modernen globalisierten und überwachten Welt war der amerikanische Präsident Bush Hauptziel der Attacken, wenn auch in klassischem Thom Yorke-Stil, ohne mit Namen genannt zu werden. (Der Albumtitel bezog sich allerdings direkt auf die "gestohlene Wahl" zum US-Präsidenten im Jahre 2000.) Klangmäßig gab es sowohl die hektischen Minimalbeats der beiden Vorgängeralben zu hören als auch elegische Gitarrenstücke, die eher an "OK Computer"-Zeiten erinnerten. Als Singles wurden die Tracks There There, Go to Sleep und 2+2=5 ausgekoppelt, und im Jahre 2004 erschien die EP "Com Lag" mit Remixen, Liveversionen und unveröffentlichten Tracks aus der "Hail to the Thief"-Periode. Bis zum nächsten vollwertigen Studioalbum "In Rainbows" sollten hingegen noch mehr als vier Jahre vergehen; allerdings legte Thom Yorke 2006 sein erstes Soloalbum "The Eraser" vor. Jeder Song des Albums hat einen alternativen Titel, so zum Beispiel 2 + 2 = 5 noch The Lukewarm.

Titelliste

2+2=5 (The Lukewarm) – 3:18
Sit Down. Stand Up. (Snakes & Ladders) – 4:19
Sail to the Moon (Brush the Cobwebs out of the Sky) – 4:18
Backdrifts (Honeymoon is Over) – 5:22
Go to Sleep (Little Man being Erased) – 3:21
Where I End and You Begin (The Sky Is Falling In) – 4:27
We Suck Young Blood (Your Time Is Up) – 4:55
The Gloaming (Softly Open Our Mouths in the Cold) – 3:31
There There (The Boney King of Nowhere) – 5:19
I Will (No Man's Land) – 1:59
A Punchup at a Wedding (No no no no no no no no) – 4:56
Myxomatosis (Judge, Jury & Executioner) – 3:51
Scatterbrain (As Dead as Leaves) – 3:20
A Wolf at the Door (It Girl. Rag Doll.) – 3:20

Collector's Edition Bonus Titel, CD 2

1. "Paperbag Writer"
2. "Where Bluebirds Fly"
3. "I Am Citizen Insane"
4. "Fog (Again)" (Live)
5. "Gagging Order"
6. "I Am A Wicked Child"
7. "Remyxomatosis" (Cristian Vogel RMX)
8. "There There" (First Demo)
9. "Skttrbrain" (Four Tet Remix)
10. "I Will (Los Angeles Version)" ()
11. "Sail to the Moon" (BBC Radio 1's Jo Whiley's Live Lounge – 28 May 2003)
12. "2 + 2 = 5" (Live At Earl's Court)
13. "Go To Sleep" (Zane Lowe – 08/12/03)

Collector's Edition DVD

1. "There There"
2. "Go To Sleep"
3. "2 + 2 = 5"
4. "Sit Down Stand Up"
5. "2 + 2 = 5" (Live At Belfort Festival)
6. "There, There" (Later With Jools Holland – 27 May 2003)
7. "Go To Sleep" (Later With Jools Holland – 27 May 2003)
8. "2 + 2 = 5" (Later With Jools Holland – 27 May 2003)
9. "Where I End And You Begin" (Later With Jools Holland – 27 May 2003)

Alle Songs sind geschrieben und Komponiert von Radiohead.

Personalaufwand

Gesang / Gitarre: Thom Yorke
Gitarre: Ed O´Brien
Bass: Colin Greenwood
Schlagzeug: Phil Selway
Gitarre, Keyboard: Jonny Greenwood
Produktion: Nigel Godrich, Radiohead

Präsentationen

API Calls