Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Es steht eine neue Version von Last.fm zur Verfügung. Bitte lade die Seite neu.

Biografie

Patrick Bruel (* 14. Mai 1959 in Tlemcen, damalig französisches Algerien; gebürtig Patrick Benguigui) ist ein französischer Sänger und Schauspieler. Nach einem französischen Dekret im Jahre 2003 durfte Patrick Bruel offiziell den Namen Patrick Bruel-Benguigui annehmen.

Nach Frankreich eingewandert lassen sich seine Eltern in den 1960er Jahren scheiden, und er wächst bei seiner Mutter in einem Pariser Vorort auf.

Sein erstes Album Vide hat 1981 keinen Erfolg. 1984 macht er mit dem Chanson Marre de cette nana-là auf sich aufmerksam, insbesondere auch mit seinem ersten Fernsehauftritt in La Chance aux chansons von Pascal Sevran. Sein zweites Album kommt 1987 heraus, in dem Jahr gibt er auch ein Konzert im Pariser L'Olympia.

Ab 1986 beginnt seine Filmkarriere mit Attention bandits von Claude Lelouch.

1989 wird sein Chanson Casser la voix ein großer Erfolg. Im gleichen Jahr, in Frankreich bereits ein bekannter Schauspieler, brach er mit seinem Album Alors regarde alle Rekorde und versetzte die französische Musikwelt ins Staunen.

Mit seinen romantischen Chansons, die von Liebe, Kraft und Ehrlichkeit handelten, traf er den Nerv der Jugend, vor allem der weiblichen. Die Ära der sog. "Bruelmania" beginnt, mit dem sich in kurzer Zeit zum Markenzeichen entwickelnden, "Patriiiiiiiiick" der weiblichen Fans, das bis heute auf jedem Konzert zu hören ist. Fazit: Gleich die erste Single landete auf Platz eins der Hitparade, das Album wurde drei Millionen Mal verkauft und seine Konzerttournee 1990/1991 hatte über eine Million Zuhörer. Also eine gewaltige Wandlung im Vergleich zu dem Konzert 1987.

Neben seinen beruflichen Erfolgen ist Patrick Bruel auch ein begnadeter Pokerspieler und gewann schon mehrere große Tourniere.

Patrick Bruel ist mit der französischen Autorin Amanda Sthers (alias Amanda Maruani) verheiratet und hat mit ihr zwei Söhne: Oscar (geb. 2003) und Léon (geb. 2005).

Diese Wiki bearbeiten

API Calls