Player wird geladen ...

Verwerfen

As your browser speaks English, would you like to change your language to English? Or see other languages.

Carabao (Thai คาราบาว) ist eine thailändische Rockband, die in Thailand und anderen asiatischen Ländern sehr beliebt ist. Die Gruppe wurde 1976 von den Studenten Yuenyong Opakul (Aed) und Kirati Phromsaakhaa na Sakon Nakhon (Khiao) gegründet, die sich beim Studium auf den Philippinen kennenlernten. Das Wort Carabao ist Tagalog und bedeutet Büffel, ein Symbol für kämpfen, hart arbeiten und Geduld.

Sie sind bekannt für ihre „phleng phuea chiwit“ (เพลงเพื่อชีวิต) oder „Lieder für das Leben“. Diese Art von Musik wurde durch die Protestsongs der 1970er politischen Unruhen in Thailand beliebt. Carabao haben den akustischen Folk-Stil von „phuea chiwit“ erweitert mit anderen Formen thailändischer Musik, westlichem Rock, Hard Rock, Country und Musikstilen wie Latin und Reggae. Deswegen werden sie auch als „Ethnic Rocker“, „Kings of Cha-Cha-Cha“ oder „Rolling Stones Asiens“ genannt.

In den Liedern von Carabao geht es um soziale und politische Themen, Forderungen nach sozialer Gerechtigkeit und um die Anliegen der einfachen Menschen. Aber es gibt auch Liebeslieder und philosophische Lieder mit Botschaften für alle Menschen. Aed Carabao wird von vielen geliebt. Trotz seiner scharfen Zunge und seiner offenen Kritik an Politikern, Wirtschaft und Umweltzerstörung ist er schon lange erfolgreich. Mindestens ein oder zwei Lieder von den Alben der mittleren 90er wurden von der Regierung verboten. Die Band wird von öffentlichen Fernseh- und Radiostationen weitgehend ignoriert. Trotzdem ist Carabao die beliebteste Rockband Thailands.

Persönliche Anmerkung: Die absoluten Superstars in Thailand

Präsentationen

API Calls